Frage an PZB Experten / Signale schlecht sichtbar

    • Frage an PZB Experten / Signale schlecht sichtbar

      Hallo Ihr Lieben,

      1. Eine Frage an die PZB Experten unter euch:

      Ich fahre mit meinem Güterzug (PZB U) mit 100 Kmh auf das Einfahrsignal (Bild 1) eines Bahnhofes zu:
      - Die grüne Lampe blinkt, darunter eine gelbe 8 -

      Soll mir ja sagen, dass ab dem nächsten Signal Vmax 80 Kmh einzuhalten ist.

      Ich Quttiere und bremse zügig auf 79 kmh ab --> kurz darauf Zwangse
      Befreien geht nicht, die gelbe 1000Hz Lampe geht vor der Zwangsbremsung nicht aus
      Die einzige Möglichkeit war auf unter 55 Kmh zu bremsen.

      Aber Warum? Wenn mir doch Vmax 80 Kmh signalisiert wird

      Ich bin übrigens Amateur, alles was ich kann (oder nicht kann) habe ich mir selbst angelesen (tf-ausbildung.de), also seit Bitte gnädig mit mir!
      Lok war übrigens die BR 189 EL auf K-V.

      2. Eine Frage an die Technik Experten:

      Auf der Strecke Konstanz-Villingen sind bei mir die Signale schlecht sichtbar:
      Auf weite Entfernung alles gut, je näher man kommt um so schlechter wirds. (Bild 2 und 3)
      Ist das bei euch auch so?
      Gibts dafür vielleicht eine Lösung?
      Habe auf anderen Strecken keine Probleme
      Grafik Einstellungen:
      FXAA 3x3 SSAA, Texturfilter 4x, Szenerie beide ganz rechts, Sicht 2, Wasser und Schatten auf 3
      (Habe aber schon alle Einstellungen versucht)

      Danke Euch!
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by embs ().

    • Bei Zugart U hast du in einer bestimmten Zeit auf unter 55 km/h abzubremsen.
      Daher brennt bei U auch die 55er Lampe.
      Nachtrag:
      In der Realität würde dort ein GPA liegen (Geschwindigkeitsprüfabschnitt) der bei angezeigten 80km/h dich auf >95 km/h prüft und NUR DANN eine PZB-beeinflussung auslösen würde.
      Hier im TS haben wir aber leider (immer noch) keine GPAs an Signalen, weswegen dort ein normaler 1000Hz-Magnet scharf ist und dich (fälschlicherweise) zwingt, auf 55km/h abzubremsen.


      Zu den Signalen kann ich nichts sagen, außer, dass ich das problem nicht habe, bzw. mir noch nichts negatives auffiel.
      Ich habe die Gleisanlage der KoVi gebaut und u. A. auch die Signale gesetzt. Diese stammen vom Signalteam und sollten eigentlich gut sichtbar sein.
      Noch ein Nachtrag:
      Vielleicht bist du einfach nur die viel zu hellen Signale von DTG gewöhnt?
      jedenfalls hat sich über mangelnde Sichtbarkeit noch bislang niemand beschwert, außer dir.
      Vielleicht ein Grafik-Optionen-Problem?
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      The post was edited 3 times, last by Prelli ().

    • In Zugart "U" fährt man auch keine 100km/h, sondern in der Realität in 99% der Fälle nur max. 90 km/h. Es gibt ja eine funktionierende GPA bei K-V und im Moseltal, man muss sie nur richtig einbauen.

      Bei Hs muss man sie eben so einbauen das kein 1000hz davor prüft, dann klappt das auch. Wird sich natürlich nicht immer komplett real umsetzen lassen, aber mit minimalen Abweichungen geht auch das.
    • @embs

      Bzgl PZB:
      da schaust du mal hier.
      Übersichtlich und einfach erklärt
      tf-ausbildung.de/BahnInfo/pzb90.htm


      Bzgl Sichtbarkeit:
      Die Signaldarstellung kommt der realität nahe, das Problem ist die Darstellung von "so kleinen", bewegten Leuchtpunkten auf den Monitor.

      Damit der Spieler eine Chance hat, es rechtzeitig zu erkennen, ist der Leuchtpunkt am Anfang größer, und wird dann, je näher man kommt, kleiner.

      Da hilft nur Grafikeinstellungen Testen, evt den Monitor kalibrieren.................
    • Matthias J. wrote:

      In Zugart "U" fährt man auch keine 100km/h, sondern in der Realität in 99% der Fälle nur max. 90 km/h.
      In Zugart U wird durchaus 95 Km/h gefahren, welches reicht um eine Beeinflussung zu bekommen. Der Trick liegt hier darin das die Geschwindigkeitsreduzierung im Fahrplan steht und man als TF Streckenkunde haben sollte somit kann der TF seine Geschwindigkeit bis zur Ankündigung bis auf 90 Km/h herabsetzen damit er keine Beeinflussung bekommt.

      The post was edited 1 time, last by 187er ().

    • Im Fpl. (zumindest bei mir auf der Riedbahn und sicher auch anderswo) steht aber niemals 95 km/h, sondern 90 oder weniger bei Zugart "U".

      The post was edited 1 time, last by GAST ().

    • War doch gar kein Vollzitat. Das isn Vollzitat:

      Matthias J. wrote:

      In Zugart "U" fährt man auch keine 100km/h, sondern in der Realität in 99% der Fälle nur max. 90 km/h. Es gibt ja eine funktionierende GPA bei K-V und im Moseltal, man muss sie nur richtig einbauen.

      Bei Hs muss man sie eben so einbauen das kein 1000hz davor prüft, dann klappt das auch. Wird sich natürlich nicht immer komplett real umsetzen lassen, aber mit minimalen Abweichungen geht auch das.
      :ugly:
      Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
      #freeFreedom #BousIstMist
    • Natürlich können in Zugart U die vollen 105 km/h geheizt werden. Welche Hg aber in U zulässig ist, hängt von der Strecke ab. Züge in U haben im Normalfall alles in G stehen oder bremsen so schlecht dass sie die MBrH einer Strecke nur knapp erreichen. Vor diesem Hintergrund wird ein Zug, der fahrplanmäßig in U bzw. G fährt, selten über 80 km/h oder 90 km/h schnell fahren dürfen.

      Beispiel: ein mir bekannter Zug läuft nach Frankreich komplett in G, und hat Hg 80/90 bei jenseits der 2000 Tonnen Gesamtgewicht, je nachdem, was die Dispos für einen Mist bestellen. Zurück fährt die Karre dann in R/P in M mit Hg 100 km/h, es waren auch mal 120 km/h. Mit einem Zug der ausschließlich mit Kunststoffsohlen (ja, Primas haben K-Sohlen) bremst, ein Abenteuer.
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by [1247]DetPhelps ().

    • Bei uns fährt man normalerweise eine 185 oder 145 oder 187 mit 19 Zans beladen. Roundabout 1800t. Mit Tfz und erste 5 Wagen in Bremsstellung G. Mit einer Vmax von 100 Km/h unter LZB Führung oder 95 Km/h Signalgeführt. Bei 62 Bremshundersteln und alle Wagen mit K-Sohlen.
      Von diesem Sachverhalt aus habe ich kommentiert
    • Dann fährt der Zug aber in einem Fahrplan mit R/P. Dafür bekommt man schon mal automatisch höhere Geschwindigkeiten... ;) Aber bringt auch nichts sich deswegen die Köppe einzuschlagen, die Fahrpläne werden zu 75% der Fälle vom Fpl Büro bei Netz als 80er oder 90er gemacht wenn die Karre in G fährt.