Probleme nach Zwischenspeichern in den Szenarien

    • Probleme nach Zwischenspeichern in den Szenarien

      Hallo zusammen

      Ich wollte mal in die Runde fragen ob andere Benutzer auch Probleme haben mit dem Speichern von einem Zwischenstand in einem Szenario?
      Bzw. vor allem mit der Wiederaufnahme von einem Szenario, welches man an einem Punkt x gespeichert hat.

      Folgende Probleme tauchten bei mir in verschiedenen Szenarien auf:
      - Sobald das Szenario geladen ist und läuft, macht der Zug einen Ruck und überschreitet dabei die Höchstgeschwindigkeit. D.h. man kriegt Punkte abgezogen.... Man kann sich dann behelfen wenn man ein Szenario nur dann abspeichert wenn man einen gewissen Puffer zur Höchstgeschwindigkeit lässt, damit beim erneuten Laden nicht sofort die Geschwindigkeit überschritten wird. Da man aber in vielen Szenarien dauernd am Speedlimit fährt um die vorgegebenen Zeiten einzuhalten, nervt dieser Bug natürlich.
      - Womit der TS scheinbar auch Mühe hat sind spezielle Situationen mit Signalstörungen. Wenn man beispielsweise ein Signal explizit freischalten lassen muss bzw. das Überfahren von einem roten Signal anfordern muss. Habe es schon mehrmals erlebt dass bei der Wiederaufnahme von einem Spiel die Aufforderung zur Freigabe nicht mehr kommt. Man steht dann also endlos vor dem roten Signal oder wird bestraft beim Überfahren vom roten Signal. D.h. man kann das Szenario wieder neu anfangen...
      - Dann noch die Wachsamkeitskontrolle, Totmannschalter, oder wie man auch immer sagen will. Nach der Wiederaufnahme vom Szenario hatte ich es schon diverse Mal, dass der Schalter aktiv wurde, aber man konnte ihn nicht bestätigen. Und schon kam die Notbremsung....

      Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Habt ihr entsprechende Umgehungslösungen?

      Dank und Gruss
      Beat
      Werbung
    • Das ist schon lange bekannt, daß es oft schief geht. Daher immer versuchen, durchzufahren.
      Speichern nur im Stillstand, am Besten in einem Bahnhof, nachdem der der Balken durch ist.
      Manchmal hilft abrüsten und speichern, danach wieder aufrüsten.
      Es gibt etliche Loks, da werden nicht alle Parameter abgespeichert. Etliche EL-Loks!
      Der Ur-Programmkern kennt die ganzen zusätzlichen Parameter nicht, daher keine Speicher-Routine dafür vorhanden.
      Der kennt nur Hebel-vor Loks. Das wird gespeichert.
      Die Regel, Abspeichern und hoffen, Wiederaufnahme, gehts gut, freuen, wenn nicht, nicht ärgern, neu starten. Lok auf die "muss durchgefahren werden"- Liste setzen.
    • Danke StS

      Bei Personenzügen nutze ich auch jeweils den Halt in einem Bahnhof für die Zwischenspeicherung.
      Aber es gibt ja viele Szenarien in denen man durchfährt.
      Deshalb speichere ich auch ab und zu unterwegs wieder ab. Vor allem wenn ich sehe dass eine knifflige Aufgabe naht.
      Schön wäre es natürlich wenn man in einem Szenario mehrere Speicherpunkte setzen, und diese später wieder aufrufen könnte. Nicht nur den Letzten.

      Ich verstehe natürlich dass es für die Profis die hohe Schule ist ein Szenario von A bis Z an einem Stück durchzufahren.
      Aber ab und zu hat man bei einem sehr langen Szenario auch mal nach der Hälfte für's Erste genug, oder wird anderweitig unterbrochen.