Rhönbahn: Fulda-Gersfeld

    • in Entwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Martinus001 schrieb:

      Was hat das nachbauen einer realen Strecke mit erwähnenswerter Kreativität zu tun?
      Das wüsstest, wenn du dies mal selbst in Angriff nähmst. ;)

      Du solltest vlt. bedenken, dass es schon damit anfängt, überlegen zu müssen, welches vorhandene Objekt das Gewünschte am besten darstellt. Oder du musst es gar selbst bauen.
      Du musst die Landschaft ausgestalten, was eine Menge Kreativität erfordert. Außer du möchtest eine leblose und tote Welt.

      Das nur mal als Ansatz.......

      Leute mit mehr Streckenbauerfahrung werden sicher weitere Einwendungen haben.

      Gruß
      einMonster
      Hallo, ich bin: Szenariobauer, Moderator im Rail-Sim-Forum und Mitglied der Steuerwagenschmiede.
      Anliegen, Fragen, Anregungen etc. gerne per PN. #gohardorgohome
    • Martinus001 schrieb:

      aber wirklich kreativ ist es ja erst, wenn man sich selber etwas neues Überlegt, was aber nicht auf realen Vorlagen basiert.
      In einer gewissen Hinsicht hast Du sogar Recht, da Du ja Deine Fantasie walten lassen musst um etwas zu erschaffen, nicht einfach nur irgendwo gegebenes nachbaust, ist hier in gewissem Sinne mehr Kreativität im Spiel.

      Auf der anderen Seite ist aber wohl das nachbauen einer realen Strecke um ein mehrfaches komplizierter und mit richtig Arbeit verbunden, da es dort einen Maßstab gibt wie es im Endeffekt möglichst aussehen muss, und dies wohl oft mit sehr viel probieren verbunden auch ist eh man das richtige Endergebnis erreicht hat.
      Demgegenüber kannst Du bei einer fiktiven Strecke bauen wie Du willst. Du kannst Bäume hinklatschen wo Du willst, egal wie Du es machst, es ist Deine Fantasie, es gibt kein reales Vorbild wo dann einer sagen wird Du hast aber die und die Stelle nicht richtig getroffen...

      Somit hast Du vielleicht wenn man den Begriff Kreativität als Gestaltung im Sinne eigener Ideen nimmt recht, was aber den Arbeitsaufwand angeht um eine Strecke fertig zu bekommen so ist wohl eine reale Strecke um ein mehrfaches aufwändiger, dass es dort genaue Vorlagen quasi gibt die nicht immer so einfach zu erreichen sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von dengstdu ()

    • @Trans_Europa_Express ich bin wirklich sehr beeindruckt von deiner Arbeit :thumbup:
      Du bist noch so neu hier und kommst gleich mit sowas an, das finde ich grossartig.
      Wenn du irgendwelche Fragen hast, dann wird dir hier sicherlich geholfen. Ich stehe dir auch als Tester und bei Fragen zur Seite, wenn du magst.
      In diesem Sinne viel Erfolg und Spass
      Gruss Trgtrain
      Werbung
    • dengstdu schrieb:

      Demgegenüber kannst Du bei einer fiktiven Strecke bauen wie Du willst. Du kannst Bäume hinklatschen wo Du willst, egal wie Du es machst, es ist Deine Fantasie, es gibt kein reales Vorbild wo dann einer sagen wird Du hast aber die und die Stelle nicht richtig getroffen...
      Ja, dann klatsch mal schön alles bei einer fiktiven Strecke hin, dann wirste schon sehen, wie es dann aussieht :ugly:

      In der Praxis ist es einfacher ne reale Strecke nachzubauen, als sich alles selbst aus den Fingern zu saugen.
      Habe beides gemacht, deshalb ich wissen :ugly:

      Gruss Schmiddi
      :ugly: railomanie.de *teetrink*
      AbsolutesChaoz 20:29:59: seid ihr in echt eigentlich auch ständig so bescheuert oder is das nur für das "geil fühlen" im chat?
    • Ich denke es ist egal ob fiktiv oder real Nachbauten. Es ist alles nicht einfach und erfordert einfach Zeit und am meisten Geduld ;) ... Es gibt bei beiden Schwierigkeiten und Dinge die einfacher zu bewältigen sind. Ich finde es aber auch gut, das so viele Leute noch an Projekten / Freeware Projekte arbeiten. Kann man sich nur bedanken :)
      LG Tilmann
    • Natürlich wird Kreativität gefragt! Und sehr viel.
      Die Realität umsetzen braucht viel Kreativität. Plazierung von Gebäuden könnte leicht sein mit Hilfe von Google, aber nicht alle Gebäude sind brauchbar/nach zu bauen.
      Besonders bei eine Nebenbahn ist ja die Umwelt.
      Ein grosser Bahnhof (Fulda) hat ja viele Gleisen die einem reizen können, aber die Strecke weiter muss auch interessant bleiben und die begrünung angenehm zu gestalten ist bestimmt schwere Kreative Arbeit.

      Ich nehme immer tief den Hut ab für allen die es wagen etwas zu bauen!

      gruss maerklin
    • Hallo,
      Ubahnfan12 hat mir vorgeschlagen, meine Gleise noch einmal zu überarbeiten (Er hat da mehr Talent als ich). Deshalb wird in den nächsten Wochen eine "Baupause" eingelegt. Das was schon steht ist hier in ein paar weiteren Screens zusehen.

      LG
      TEE
      Werbung
    • hallo,
      Bedauerlicherweiße wurden während eines Steam Updates alle Fremdstrecken entfernt.
      Mit unter auch die Röhnbahn.die Strecke befand sich zum Zeitpunkt zwar bei ubahnfan12 doch klappt die Aktivierung einiger Assets nicht ganz. Deswegen muss die Ausgestalltung neu beginnen. Ich werde versuchen diesmal weniger Assets zu verwendet. Sprich weniger freeware Assets wie radiomaster die von Steam teilweise entfernt werden.
      LG
      TEE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trans_Europa_Express ()

    • Seid ihr euch sicher, dass das Problem mit dem Steam Update zu tun hat? *denk*
      Wäre mir nämlich neu, dass Steam an fremden Ordnern herumfummelt. Selbst bei einer Fehlerüberprüfung werden nur Dateien die mal über Steam heruntergeladen wurden ersetzt. Nicht das ihr euch jetzt umsonst noch einmal die Arbeit macht, obwohl das eigentliche Problem ganz woanders liegt.
      "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen." (Hermann Hesse)