[vR] Konstanz-Villingen

    • erhältlich
    • Neu

      Habe es mir auch nicht nehmen lassen, mir diese interessante Strecke zu kaufen.
      Bin auch gerade einmal runter und wieder rauf gefahren. Ich lobe so gut wie alles. Ist echt eine Augenweide.

      Nur ich muss 2 (?) Punkte ansprechen, die mich etwas stören.

      Hat es einen Grund, dass an so manchen Stationen keine Haltetafeln angebracht sind? Wenn das dem Realismus geschuldet ist, möchte ich erfragen, ob einer weiß, warum man dort keine aufgestellt hat.
      Bin kein Eisenbahner und die schnelle Suche bei Google hat mir jetzt noch nicht geholfen.

      Und die andere Sache - sehr ärgerlich - ich komme in Singen an (ri. Offenburg) und sehe: Schöne H-Tafeln nach Zuglänge... Ja, toll. Und woher weiß ich, wie lang mein Zug ist?
      Die Krönung war, als ich dann hinter der 210er (war die Vorletzte) und der Letzten vor dem Asig angehalten habe und die Türen geöffnet hatte, wurde mir angezeigt, dass ich in Singen nicht gehalten habe... Ähm, what? Ich stand vielleicht ein paar Meter hinter meiner Soll-Position, aber mir dafür gleich eine "Durchfahrt" einzutragen, fand ich so unverschämt, dass ich das Szenario abgebrochen habe. War man da mit der Tolleranz etwas geizig? xD
      Wenn ich an Stationen ohne H-Tafel halte, scheint das aber auch nicht so "egal" zu sein, wie es scheint. Hab das in Radbruch bei Hamburg-Hannover erlebt. Aber das ist ja nicht eure Baustelle.

      Vielen Dank trotzdem für diese tolle Strecke! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ManfredTheCrab ()

    • Neu

      ManfredTheCrab schrieb:

      Und woher weiß ich, wie lang mein Zug ist?
      guckt man doch eigentlich, bevor man losfährt ;) (der eine im HUD, der andere eben von außen (Kamera))

      Die Krönung war, als ich dann hinter der 210er (war die Vorletzte) und der Letzten vor dem Asig angehalten habe und die Türen geöffnet hatte, wurde mir angezeigt, dass ich in Singen nicht gehalten habe...
      Ganz allgemein: dem TS selbst sind Haltetafeln wurscht, ist nur Deko. Wenn dir beim Fahren ohne HUD was komisch vorkommt, musst du dir das gelegentlich mal genauer angucken (HUD, Editor). Die so gewonnenen Erkenntnisse dann unter "Streckenkenntnis" verbuchen (die ist im realen Leben ja auch Pflicht).

      Der TS-Streckenbauer kann bestenfalls Bahnsteigmarker und H-Tafeln "sinnvoll anordnen". Aber zum einen kann ein Bahnsteigmarker nicht optimal zu mehreren H-Taflen gleichzeitig passen, zum anderen steht in Singen Gleis 1 ein Signal in Bahnsteigmitte (vor dem EG), da muss der Bahnsteigmarker geteilt werden, damit das Signal funktioniert.
      Falls es sich bei dem Szenario um "Regionalexpress nach Offenburg" handelt: da hast du einen sehr kurzen Zug, und sollst auf "Singen 1a" halten (vor dem EG). Falls du mit einem so kurzen Zug bis zum 210er-H vorfährst, bist du tatsächlich bereits komplett über den vorgesehen Halt hinausgefahren.
      fand ich so unverschämt, dass ich das Szenario abgebrochen habe
      Wenn du immer so heftig reagierst, wird der TS deiner Gesundheit sicher nicht gut tun ;) Besser als Konstanz-Villingen wird's im TS nicht (und im TSW noch weniger). Allerdings sind Szenario und Strecke immer noch zwei verschiedene Dinge.
    • Neu

      Und wenn man die EL Versionen von vR hat, drückt man STRG + 8 und bekommt alle Angaben des Zuges. Ansonsten muss man wirklich außen lang "fliegen" und selbst gucken. geht natürlich auch nur bei gutem Content, da man ja die Angaben erkennen muss und die Textur nicht verwaschen sein darf.
      LG Tilmann
      Werbung
    • Neu

      Vielen Dank. :)

      Ich hätte mir bei der Zuglänge halt gewünsch, dass wenn man so ein Szenario macht, dass man vielleicht die "wichtigsten" Daten entweder am Anfang angezeigt bekommt oder in eine Datei packt, die man dann auf haben kann oder sich ausdruckt. Aber ist vielleicht nur meine Denke. ^^
    • Neu

      Also das mit der Zuglänge ist ganz einfach: Vor der Fertigmeldung gibst Du dem Zugführer den Betriebsleistungszettel und der Zugführer reicht Dir den Bremszettel de.wikipedia.org/wiki/Bremszet…edia/File:Bremszettel.jpg rauf. Da steht genau drin, wie lang, wie schwer und mit wievielen Bremshundertsteln Dein Zug ausgestattet ist. Jetzt mußt Du Dir nur noch jemanden suchen, der den Zf spielt, und schon ist TS fahren ein Gesellschaftsspiel ;) Gelegentlich sind diese Angaben auch bei Szenarien in der Einweisung vorhanden und bei den EL- Loks kriegt man sie beim Einschalten der Indusi mitgeteilt.
    • Neu

      Also eigentlich haben alle Nachkriegswagen eine einheitliche Länge von 26,4m.
      Umbauwagen sind ca.19-20m lang (4-Achser) oder ca. 13-14m (3-Achser).
      4-achsige Vorkriegswagen können zwischen 21 und 24m lang sein (Ausnahme Langenschwalbacher). Donnerbüchsen bringen es auf ca. 14m, preußische Abteilwagen auf ca. 13m.
      Bx-Wagen und Schürzenspeisewagen sind ca.23-24m lang.
      Moderne Speisewagen und bestimmte Liegewagen können 27,5m lang sein.
      Die genauen Zahlen habe ich leider nicht im Kopf aber es reicht um die Länge abzuschätzen.
      Bei einem Zug aus Neubauwagen der Nachkriegszeit einfach (26,4 x Anzahl Wagen) Plus Loklänge ergibt ziemlich genau die Zuglänge.
      Bei Güterzügen wird es natürlich schwieriger weil es bei Güterwagen ganz viele unterschiedliche Längen gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gambrinus ()