[RWA] Wiener S-Bahn - ÖBB 4020 erhältlich

    • available
    • Clemens Hoffmann wrote:

      @lol515 neben der Tatsache das du definitiv keine Vorstellung der Kräfte hast die dabei entstehen und auch kein Gefühl wie sich das anfühlen würde
      Das ich das Fahrzeug mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit besser kenne als du, da sind wir uns schon einig oder? Und ja wenn man den Hebel in der Realität auf 7 liegt steht man auch so früh wie im TS. Tut mir leid wenn das deine Welt jetzt zerstört.
      Wenn du mir das nicht glaubst besorg dir bitte eine Mitfahrberechtigung bei der ÖBB Produktion und schau es dir selbst an.

      The post was edited 1 time, last by lol515 ().

    • AbsolutesChaoz wrote:

      (aber auch auf anderen Seiten für die, die Wikipedia als Quelle nicht mögen).
      Kannst du die auch nennen?

      @lol515 worin sind wir uns einnig? Das ich mir auch ein altes ÖBB Logo als Profilbild setzten kann und auch schreiben kann ich komme aus Österreich? Neben der Tatsache das ich es arg zu bezweifeln wage das man in der Realität ständig die Vollbremsstellung des in die Jahre gekommenen Triebwagen anwendet das man es zu spüren bekommt, kannst du dir das mit "Welt zerstört" schenken. Für mich ist Diskussion hier mit dir aber auch beendet denn wir waren schon bei Physikalischen Werten und nicht mehr bei Gefühlen, denn das führt offensichtlich zu nichts.
      Gruß, Clemens :)
      Meine Szenarien und mehr. (anklicken)
    • Wenn wir nach dem Dokument gehen: bahnnews-austria.at/downloads/…s/Talentpraesentation.pdf (welches ich für realistisch halte) ist aber auch klar zu sehen das wir mit 0,7m/s² nicht weit kommen weil die Beschleunigung sich mit größer werdender Geschwindigkeit deutlich verringert (was physikalich auch absolut sinnvoll ist). Also ist 0,7m/s² wie erwartet nur die Anfahrbeschleunigung. Ich werde mir mal im Laufe des Tages die Zeit nehmen das etwas genauer zu berechnen und das dann mal mit dem TS vergleichen. Abwarten... *teetrink*
      Gruß, Clemens :)
      Meine Szenarien und mehr. (anklicken)
    • Die 4020 hat nur 1200kW das heißt sie beschleunigt nicht so schnell wie ein Talent und co. Wenn die 4020 mit voller Leistung anfährt dann klingt das eh als würde sie gleich auseinander fallen :ugly:

      Wenn man in echt in die Bremsstufe 7 geht dann geht sie voll in die Eisen, deswegen ist sie das Perfekte Fahrzeug für die Stammstrecke denn man kann relativ schnell in eine Station reinfahren und kommt trotzdem fast ruckelfrei zu stehen :)

      Im TS ist die Beschleunigung und das Bremsverhalten gut umgesetzt.
    • Ich kann Baul nur rechtgeben. Mit der 4020 kann man auf der Stammstrecke ungebremst in die Station einfahren und man bekommt eine Punktlandung hin.
      Zwar ist das kein wissenschaftlicher Vergleich aber habe mit einem bekannten getestet mit einer 4020 und einem Cityjet aus 120 km/h (selber Punkt von Bremsbeginn) in die Station einzufahren. 4020 war eine Punktlandung und Cityjet drüber hinaus gefahren. (Ja auf die Mg-Bremse beim CJ wurde verzichtet)
    • Nun, nachdem mich das Ganze auch ein wenig interessiert, habe ich mir das mit dem Beschleunigen ein wenig näher betrachtet. Als Grundlage für meine Beobachtungen nahm ich einerseits das von @Clemens Hoffmann verlinkte Diagramm auf Seite 19, sowie zur Berechnung diesen Beschleunigungsrechner.


      Nachdem die Beschleunigungskurve in erstem besagtem Diagramm drei eindeutige Knicke aufweist, habe ich zur Vereinfachung der weiteren Berechnungen die Beschleunigungen von 0 auf 60, 60 auf 100 und 100 auf 120km/h unterteilt.

      Für die Beschleunigung von 0 auf 60 km/h nahm ich eine mittlere Beschleunigung von 0,66 m/s² an, die durchschnittliche Geschwindigkeit während diesem Beschleunigungsabschnitt ist einfach das arithmetische Mittel zwischen 0 und 60, da die Beschleunigung in unserer vereinfachten Annahme ja konstant verläuft, und liegt somit bei 30 km/h. Gibt man somit diese Geschwindigkeiten und den Beschleunigungswert in den Umrechner ein, kommt man auf eine Strecke von 210 Metern, welche somit benötigt wird, um von 0 auf 60 km/h zu beschleunigen. Durch Umformen ergibt sich daraus ein Zeitaufwand von 25,2 Sekunden.

      Selbiges habe ich nun auf den Abschnitt von 60 auf 100 km/h angewendet. Die angenommene durchschnittliche Beschleunigung lag bei 0,45m/s² (auch hier eine Schätzung anhand des oben verlinkten Diagramms) mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h während dieses Beschleunigungsabschnittes. Die benötigte Strecke hierfür beträgt weitere 548,69 Meter und die Zeit (nur von 60 auf 100) 24,69 Sekunden.

      Berechnet man nun analog dazu die Werte von 100 bis 120 km/h (angenommene mittlere Beschleunigung von 0,21 m/s², durchschnittliche V von 110 km/h), kommt man auf weitere 808,35 Meter bzw. 26,45 Sekunden für diesen Abschnitt. Um nun also die Gesamtbeschleunigung von 0 auf 120 km/h zu eruieren, muss man diese drei Zeiten summieren und kommt somit auf 76,34 Sekunden.

      Ich habe nun zum Abschluss diese Werte mit dem Spiel verglichen, indem ich eine Einfachgarnitur von 0 auf 120 km/h beschleunigt und die Zeit gemessen hatte (Gelände war eben, 4 Testversuche, um etwaige Sprünge/Messunregelmäßigkeiten zu eliminieren). Die Ergebnisse waren stets gleich: Von 0 auf 60 km/h brauchte ich im Spiel ca. 23 Sekunden (was sehr gut mit den obigen Berechnungen einhergeht). Was mir allerdings auffiel, war dass jenseits der 60 km/h die Beschleunigung dennoch weiterhin mit ca. 0,7 m/s² stattgefunden hat, da im Spiel der Anstieg der Geschwindigkeit von 60 auf 100 km/h nur 16 Sekunden, statt der berechneten 24,69 Sekunden benötigte. Die Beschleunigung von 100 auf 120 km/h wiederum dauerte im Spiel ca. 12 Sekunden, was auch hier eine deutliche Differenz zu den Berechnungen erkennen lässt. Der gesamte Beschleunigungsvorgang dauerte übrigens bei allen 4 Versuchen stets 51 Sekunden. Zusammenfassend würde ich also behaupten, dass die Beschleunigung von 0 auf 60 km/h top umgesetzt ist, ich denke allerdings, ab diesem Punkt müsste wirklich eine Minderung der Beschleunigungskräfte einsetzen, das würde einerseits rein physikalisch Sinn machen und auch aus dem Diagramm von Bombardier hervorgehen. Also vielleicht kann man ja in einem zukünftigen kleineren Update die Pferdchen unter der Haube ab 60 km/h ein wenig besänftigen... ;)

      Aber an diesem Punkt mag ich noch abschließend betonen, dass es sich hierbei nur um eher laienhafte Ursprungsberechnungen und keinerlei hochwissenschaftliche Versuche im TS2017 handelte, somit übernehme ich auch keine Garantie auf tatsächliche Richtigkeit meiner Behauptungen in diesem Post...
    • Wenn ich den 4020 ganz normal fahre, dann einen Führerstandwechsel durchführe und dann bei aktiver Türsteuerung mit der AFB wieder die Beschleunigung vorwähle, dann beschleunigt der Zug sofort, obwohl die Türen noch geöffnet sind und das Abfahrsignal noch nicht gekommen ist. Ich muss hierzu nur die R-Taste drücken und der Zug fährt dann sofort ab.

      The post was edited 1 time, last by Gustloff ().

    • Ich überlege mir den zuzulegen.
      Bin aber noch am überlegen ob ich die Mittenwaldbahn + 4024 oder den RWA 4020 holen soll.
      Was meint ihr ist den besser?
      Im Sale hab ich mir gestern die Strecke Semmeringbahn von DTG geholt.
      Bin mir noch net sicher was ich mir holen soll?
      Wird mal Zeit für ein paar Strecken aus Österreich/Schweiz.
      Nur Deutsche Strecken ist auf dauer langweilig.
      Gruß BR-218 *hi*
    • Also erstmal geiler Triebwagen. :D
      Ich kenne den zwar nicht in Wirklichkeit, aber das juckt mich eh nicht. Hauptsache im TS machts Spaß.
      Aber eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen,
      Ich wollte mir den beim Fahren mal von draußen Begutachten, da ist mir komisches aufgefallen.
      Wenn der Panto Funken Sprüht, sieht es aus als ob der Zug auf einmal Heller wird. Ist das schon jemandem aufgefallen?
      Sonst kann ich net meckern.
      Die Stations Ansagen sind mal echt gut gemacht, schade nur das es für das Dreiländereck keine gibt.

      Auf den Bildern sieht man es ein bisschen schlecht, man kann es aber Reproduzieren.
      Images
      • Normal.jpg

        593.12 kB, 1,680×1,050, viewed 117 times
      • Panto sprüht funken.jpg

        570.41 kB, 1,680×1,050, viewed 101 times
      Gruß BR-218 *hi*