[RSSLO] Tirol Austria – Brennerbahn/Unterinntalbahn Route (Kufstein-Brenner/Brennero)/ Update erhältlich V2(inkl. Mittenwaldbahn)

    • available
    • DerHood wrote:

      Aber für mich macht es keinen Sinn, an einem Systemwechselbahnhof zu enden.
      Grad dort macht es Sinn! Die wenigsten (natürlich gibt es ein paar) Tfzf dürfen sowohl in AT als auch in IT fahren!

      fan wrote:

      Die hatten auch gleich bis Rosenheim bauen können.
      Und wieso sollten sie? Die meisten Züge halten auch in Kufstein und wenn nicht dann endet das Szenario halt in Wörgl.

      Baureihe 420 wrote:

      Die hätten auch gleich bis Berlin bauen können.
      Oder bis Nizza bzw. Moskau! Der D 408/9 fährt das... :ugly:

      Zur Strecke selbst. Ich habe noch nicht viel gesehen aber das was ich gesehen habe... Uha...! *facepalm*
      Ein paar Impressionen, stellvertretend für die ganze Strecke.

      Schönheitsfehler... Ja okay, passierte anderen auch schon.


      Jenbach der einzige Bahnhof in AT an dem Meter-, Regel und Bosnische-Spur aufeinander-treffen...oder?


      Beim hinzufügen eines Wegpunktes wählt der TS automatisch Fritzen Wattens Bahnsteig 1 aus, das habe ich bisher noch nie gesehen, aber gut nicht weiter tragisch.


      Viel tragischer ist die bescheuerte Wegfindung die einen beharrlich immer auf das Gegengleis schicken will (wieso?), was teilweise in "witzigen" Entgleisungen endet da die Signale anscheinend ein "hin- und herfahren in einer Üst" nicht kennen. Ein Beispiel:


      Die NBS sieht schön aus... man fährt hier 220 km/h unter ETCS...oder?

      Leider stimmt die angezeigte V/MAX von 160 km/h eine beinahe Entgleisung und eine Entgleisung waren die Folge beim fahren nach "realen" Geschwindigkeiten. Aber da eh kein ETCS umgesetzt ist und die "schnellen" RJ sowieso nur in Innsbruck Hbf halten und sonst nirgends ist das zwar blöd aber nicht vollkommen unerträglich. Zumal auch zu hinterfragen ist, was RSSLO ansonsten einbauen hätte sollen. LZB? TVM?

      Ach und noch eine Anekdote aus Jenbach, das Signal hier wird vom TS nicht als "Halt zeigend" erkannt...


      Vom 2000er schon :ugly:


      EDIT: Ich werde jetzt noch ein bisschen Erkunden und mich dann wieder (mit hoffentlich mehr und schöneren Bildern, sowie besseren Nachrichten) melden...

      The post was edited 1 time, last by lol515 ().

    • @lol515 RJ 162 hält ab Fahrplanwechsel in Kufstein und Wörgl und dann erst in Innsbruck, somit gäbe es für Szenarien eine reale Nutzung der kompletten SFS.

      Habe mal eine kurze Testfahrt unternommen von Wörgl nach Innsbruck

      • kein ETCS (war eh klar, aber einen Ersatz, z.B. LZB hätte ich mir schon gewünscht)
      • Geschwindigkeit auf der SFS ist falsch
      • Mir wurde fast schlecht auf der SFS und das bei Tempo 160 (Übergangsbögen sind viel zu kurz)
      Meine Website und meine Szenarien (einfach anklicken)
      RWA-Forum

      The post was edited 1 time, last by TS2600: Ergänzung ().

    • Und wieder die Holz-achterbahn-schienen.

      Wie steht es denn um die vegetation, @lol515, wieder comic-neon-farben?

      Vielleicht erbarmt sich ja @Markus Schöbel, und verpasst dieser Strecke, wie auch den RSSLO Strecken davor ein upgrade/ pflanzentausch.

      ich warte erst mal, ist ja bald Dezember...................
    • Mich würde interessieren, wie der Gleisbau aussieht. Ich kann mich bei der ersten RSSLO-Strecke (Südbahn, oder?) an bei höheren Geschwindigkeiten viel zu kurze Übergangsbögen erinnern.
      Besteht diese Thematik immer noch und hat man dieses Mal korrekt die Weichen getrennt?
    • Berliner079 wrote:

      Wie steht es denn um die vegetation, @lol515, wieder comic-neon-farben?
      Vegetation und Gleise finde ich ganz schön und okay. Ob das ein Update viel verbessert wage ich zu bezweifeln.

      Oxitropium wrote:

      Ich kann mich bei der ersten RSSLO-Strecke (Südbahn, oder?) an bei höheren Geschwindigkeiten viel zu kurze Übergangsbögen erinnern.
      Teilweise ist es schon besser. Aber leider nicht überall. Besonders die NBS ist da Käse...

      Oxitropium wrote:

      Besteht diese Thematik immer noch und hat man dieses Mal korrekt die Weichen getrennt?
      Da ich nicht weiß was mit "Weichen korrekt getrennt" gemeint ist kann ich nicht sagen ob es passt. Aber ich konnte noch keine Fehler an irgendeiner Weiche feststellen und ich bin mittlerweile fast die gesamte Strecke einmal abgefahren.

      The post was edited 2 times, last by lol515 ().

    • fan wrote:

      Die hatten auch gleich bis Rosenheim bauen können.
      wieso nur Rosenheim? wenn schon, dann über München, Frankfurt, Stuttgart, Ostende nach Warschau :p

      AbsolutesChaoz wrote:

      Diese Schmalspurweichen sehen aber mehr als nur kaputt aus...
      sieht nach fehlender Trackrule aus. Vielleicht hatten sie grad nix Meterspuriges ...
      Na egal, wenn ein paar realitäts-ähnliche Gebäude in Jenbach rauspringen, lohnt es sich für mich ja trotzdem .. mal gucken
    • @Eurosprinti
      Wie immer Taskmanager Railworksauslastung mitlaufen lassen.
      mit RW-Tools den letzten eingebauten KI rauslöschen. Auch mal das Rollmaterial kontrollieren, was da bei Dir noch in den freigeschalteten Provider-Ordnern schlummert, denn je größer der Ordner, obwohl das Rollmaterial nicht im Szenario verwendet wird, je eher der Dump. Hochauflösende Repaints im Ordner?
      Auch Provider, die nicht (mehr) Verwendung finden, abhakeln.
      Einstellungen auf Minimum um mal in den Editor zu kommen.
      viel Geduld.

      The post was edited 3 times, last by StS ().

    • Ich baue meine Szenarios immer sparsam, was Provider und Qualität der KI-Züge betrifft. Aber den RWA Railjet und das TTB Szenariopack 02 sowie noch 2-3 Freeware von RWA braucht mal hald, wenn das Szenario auch halbwegs realistisch sein soll. Und das funktioniert ja auch auf den meisten Strecken gut.
      Aber mal sehen wie es nach dem rj-Update aussieht.