Neues Spiel von TML Studios (The Bus)

    • Neues Spiel von TML Studios (The Bus)



      Der Trailer sagt nicht viel außer das sie eine Scania lizenz haben.
      Werbung
    • Da ist man nicht mal in der Lage, ein einfaches Spiel mit 80% Autobahnen und ein paar fiktiven Städten mit echten Namen ordentlich zu realisieren, und wagt sich nun anscheinend sogar in die Hauptstadt. Und wie wir TML mit deren präzisen "Coming 201x"-Angaben kennen, kann man vermutlich davon ausgehen, dass man hier zeitgleich mit Lotus veröffentlicht. Das wird wieder eine amüsante Zeit.
      Sympathisiert heimlich mit der Deutschen Bahn.
    • LionX wrote:

      Es handelt sch vermutlich um die Berliner X9, die mit Scaniabussen befahren wird. *teetrink*
      Kann auch 107 oder TXL sein, muss nicht zwingend X9 sein.
      Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.
      Werbung
    • Sieht ja spannend aus. TML hat ja viel Erfahrung mit Bus-Simulatoren (Bus-Simulator 2012, City Bus Simulator, Fernbus-Simulator, ...). Nur war bisher kein Titel dabei, der OMSI auch nur annähernd das Wasser reichen konnte. Wirklich modifizierfähig waren die Spiele auch nicht, also ist man auf einen Bus angewiesen, der, so wie es aussieht, ein Scania wird. Wir werden sehen. Schön wäre es, wenn man die Qualität von World of Subway auf den Simulator übertragen würde.

      Jetzt, wo ich so darüber nachdenke: Gibt es überhaupt einen Hersteller, der gute Simulatoren baut? Mir kommt da nur SCS Software in den Sinn. Da läuft immerhin alles, und auf die Kunden hören sie auch. Zudem werden die Spiele ständig weiterentwickelt. Also mal abgesehen von den Renn-Simulationen gibt es da nicht wirklich viele Hersteller, bei denen man sagen könnte "Das wird bestimmt ein fantastisches Spiel!".
      1969 - 2019
      50 Jahre Baureihe 420
    • Features:
      • Scania Citywide LF 18M (BVG GN16)
        - Gelenkbus mit Faltenbalg
        - Ein- und aussteigende Fahrgäste
        - Funktionsfähiges ATRON-Gerät mit interaktivem Ticketverkauf
        - Automatik-Getriebe
        - Innen- und Außenkameras über einen Monitor durchschaltbar
        - Repaint-fähig
      • Weiter Stadtbusse als DLCs geplant, darunter MAN und VDL
      • Mehrere Linien enthalten:
        - Linie TXL: Flughafen Tegel - S+U Alexanderplatz/Memhardstr.
        - Linie 100: Hertzallee (S+U Zoologischer Garten) - S+U Alexanderplatz/Memhardstr.
        - Linie 200: Hertzallee (S+U Zoologischer Garten) - Michelangelostr.
        - Linie 245: Hertzallee (S+U Zoologischer Garten) - Robert-Koch-Platz
      • Multiplayer
        - Spieler können zwischen Fahrer und Leitstellenmitarbeiter wählen
        - Mitfahren bei anderen Spielern
        - Fahrzeugwechsel bei Schichtende
      • Interaktive Leitstelle
        - Verwalten und organisieren von Dienstplänen mit Schichtbetrieb
        - Ereignisse können dynamisch oder manuell erstellt werden, wie z.B. SEV
        - Funkverkehr zwischen Fahrern und Leitstelle
      • Wirtschaftssystem
        - Gründen eines eigenen Unternehmens
        - Ticketpreise können angepasst werden
        - Fahrzeuge müssen regelmäßig gewartet oder repariert werden
        - Fuhrpark kann durch An- und Verkauf verwaltet werden
        - Personal kann als Fahrer oder Leitstellenmitarbeiter eingestellt oder entlassen werden (KI oder Spieler)
      • Modding für Level
        - Vorhandene Stadt kann verändert und erweitert werden
        - Neue Städte können erstellt werden
      • Modding für Fahrzeuge
        - Neue Fahrzeuge können hinzugefügt und eingestellt werden

      Releasetermin: im Laufe des Jahres 2018



    • Der Name "The Bus" ist bewusst nicht auf Berlin bezogen, da man bei Aerosoft plant, dass dieses Spiel OMSI beerben soll und die ganzen kommerziellen Entwickler, die bisher Map Mods im Auftrag von Aerosoft für OMSI erstellt haben, auf "The Bus" wechseln werden.
    • Die Konkurrenz wird an den TML Simulator The Bus nicht herankommen. Mautner setzt zwar nun auch auf die Unreal Engine, jedoch bringt er in seinem Bus Simulator 2018, der ebenfalls wie der Vorgänger Bus Simulator 2016 von Astragon vertrieben wird, wieder nur eine fiktive Map und das Ganze wirkt sehr Comic mäßig.
    • Und trotzdem sind und bleiben alle Bussimulatoren, ausgenommen Omsi 2, einfach ein Trauerspiel und sind eigentlich in Bezug auf Fahrphysik und Realismus ein absoluter Witz. Jetzt steht wieder ein anderen Spielname drauf, man kann aber kaum davon ausgehen, dass man sich bei TML oder Astragon jemals auf den Realismus konzentriert, stattdessen stehen irgendwelche überflüssigen Spielereien im Vordergrund.
    • Ich bin da vorerst extreme Skeptisch. Immerhin hat man beim Fernbus Simulator auch nicht das geliefert was man so großartig angekündigt hat.

      Und die Feature liste liest sich so ein wenig nach von Lotus abgeschaut.

      Und ist der einige Kommerzielle Anbieter im Auftrag von Aerosoft nicht derjenige der die verbrechen Gladbeck und Mallorca geliefert hat?

      The post was edited 1 time, last by Matze L ().