Liniennetz der S-Bahn München [2. Stammstrecke, Nord- & Südring + viel Fiktion]

  • Liniennetz der S-Bahn München [2. Stammstrecke, Nord- & Südring + viel Fiktion]

    Hallölle,
    Zuerst einmal das Bild ( sollte JPG mit der Größe 1920 / 1361 Pixel sein. Falls nicht, dann ist das ein Anzeigefehler, der durch RailSim verursacht wird. )



    Was ich mir hierbei dachte: Ich verbrachte neulich viel Zeit auf der OpenRailwayMap im Raum München. Hier begutachtete ich den Nordring, und schaute, wie man wohl eventuell den für die S-Bahn tauglich machen könnte. Hierbei habe ich nicht nur die wahrscheinliche Aufrüstung der Strecke abgebildet, sondern auch noch aus Spaß den alten Bahnhof "Olympiastadion" eingefügt. Leider wurde die Abbildung oben sehr schwierig und sehen tut es auch nicht gerade schön aus. Neue Halte für die U-Bahnen dort sind "Freimann Süd" auf der U6, "Knorstraße" auf der U2 und "Lassallestraße" durch kurze Erweiterung der U1 Strecke. Es verkehren auf dem Nordring Linien S2, S3 und S4 (Zeitweise auch mal die S20 teilstücklich nach Olympiastadion von Heimeranplatz aus). Theoretisch endet/beginnt der Nordring hier bei Max-Born-Straße. Aber es gibt dennoch weiterführend die neuen Halte "Allach Nord", "Gröbenzell Nord" und "Rosenheimer Straße". "Rosenheimer Straße" liegt genau an der Straße. Der Grund für die Haltestelle, ist dass sie nahe zwischen Olching und Eichenau liegt, um auch die Orte mit der S4N anzubinden. In echt ist es aber so: Um dies bauen zu können, müsste man die kurze Strecke wieder aufbauen, die ab Fürstenfeldbruck bis zum abzweig bei Gröbenzell führt, die dann auf den Nordring führt. Das gleiche müsste hierfür auch auf der S2N Ost gemacht werden: Ab Feldkirchen in einer Diagonale nach Föhring. Dies alles wäre realisierbar, da dort keine Hindernisse wie Häusergruppen im Weg sind.

    Aber dabei wollte ich es nicht belassen. Hier jetzt die fest geplanten, bis hin zu den MÖGLICHEN Erweiterungen im Netz.
    S-Bahn: S1: In einem Artikel habe ich mal gelesen, dass eine Erweiterung von Freising nach Moosburg überlegt wurde.
    S2: Ab Erding (Erdinger Ringschluss) erweitert nach Flughafen, und bei mir abgebildet zeitweise auch mal nach Freising, über die neue "Neufahrner Spange" die man gerade baut.
    S4: Gelesen habe ich mal über eine Erweiterung von Geltendorf nach Buchloe. Hier fährt diese aber nur zeitweise hin, da ich nicht sicher bin, ob sie es eines Tages tun wird.
    S7: Die Erweiterung von Wolfsrathausen nach Geretsried. Die Gleise sind in echt bereits verbaut, und es fehlt nicht mehr viel, bis die Züge nach Geretsried fahren.
    S20: Hält jetzt an Harras. Hierfür müsste ein neues Weichenset vor dem Bahnhof gebaut werden.

    U-Bahn: U1: Erst vor kurzen habe ich gelesen, dass Unterhaching eine bessere Anbindung verlangt. In diesem Fall wünschten sie sich die U1 von Mangfallplatz aus kommen, ins entweder bereits vorhandene oder bald gebautes Industriegebiert. Hierbei unterquert sie direkt den Fasanengarten und fährt ab dort parallel der S3 nach Unterhaching.
    U4: Eine bereits fest eingeplante Maßnahme ist die Erweiterung von Arabellapark nach Englschalking.
    U5: Auch hier, zurzeit noch in der theoretischen Besprechung zur Erweiterung von Laimer Platz nach Pasing.
    U6: Eingeplante kurze Erweiterung mon Klinikum Großhadern nach Martinsried.
    U26: Dass ist eine Linie, glaube ich, wo man doch lieber als Straßenbahn bauen möchte. Mir egal, die zumindest mal besprochene U26 Spange ist bei mir natürlich dabei.
    U9: Diskutiert wird über dieses Millionenprojekt. Zwar hat sie Platz gebraucht, und somit die Namen der Haltestellen die bei der U2 HBF nach Scheidplatz eingehängt, aber am Ende passte es doch.

    Meine Fiktiven Erweiterungen.
    S-Bahn: S1: Eine Instandsetzung der Gütergleise von Riem nach Messestadt. Dann habe ich die S1 nach dorthin ausgebaut.
    S2: Zeitweise verkehrt die S2 nach Pasing. Ist in echt natürlich nicht so.
    S3: Erweiterung von Mammendorf nach Mering. Ich finde, dass man da nicht viel machen muss. Weil die Strecke dorthin ist nach der NBSFS München-Augsburg aufs höchste modernisiert worden. man müsste nur eine zusätzliche Weiche in Mammendorf einbauen, sodass zweigleisiges Fahren möglich ist.
    S6: Zureit fahren nur Regionalzüge dorthin. Aber Weilheim ist groß, hätte schon ein Vorteil für die Stadt.
    S7: Diese ist gar nicht mal so erfunden. Als ich noch damals in München gewohnt habe, sah ich immer wieder Züge der S7, wo deutlich PASING stand. Deswegen kam ich auf die Idee. Zeitweises Verkehren zusätzlich nach Pasing.
    S20: Durch hinzufügen einer Weichen kann die S20 über Laim verkehren. Deswegen ist dies auch die Hauptlinie, die zum Stadion fährt.

    Sonstiges:
    S-Bahn: S20: In echt ist es ja so: In der infobox steht die S20 ist nur zeitweise. Ich verstehe aber nicht, warum im Liniennetz die Linie der S20 dunkelrosa nicht bis Geltendorf abgebildet ist. Weil es gibt schließlich Fahrten, die nach Geltendorf führen. Und ich sehe jetzt schon, jemand wird vlt sagen, deswegen, weil es Fahrten der s4 und nicht der S20 sind. Dann hätte dort eine weiß-rot gestrichelte Linie der S4 nach Höllriegelskreuth sein müssen. Naja, ich habe die S20 bis Buchenau zusätzlich abgebildet, als gestrichelt.

    U-Bahn: U4: Ich habe früher immer wieder gesehen, wie die U4 den ganzen Tag an Theresienwiese endet. Deswegen ist sie jetzt von dort bis Westendstraße gestrichelt.

    Infos zur Erstellten Datei:
    Alles, was ihr hier seht, ist mit GIMP gemacht worden. Dieses Projekt erforderte mehrere Tage von Stundenlanger Arbeit. Und eine wichtige Sache: DIES IST KEINE PROFESSIONELLE ARBEIT. SIE DIENT NICHT DEM ZWECK, IRGENDETWAS ZU BEWEISEN. ICH WOLLTE DIES NUR MAL MIT EUCH TEILEN.
    Und fertig bin ich hier auch noch nicht. Wenn ich es schaffe, eine Verschönerung der Abbildung im Norden. Plus zusätzlich werde ich versuchen, den Südring einzubauen. Evt. auch die zweite Stammstrecke.
    Und jetzt die frage, wie findet ihr mein Liniennetz. Es würde mich wirklich brennend interessieren. + Wenn ihr irgendwelche Fehler findet, dürft ihr sie mir mitteilen, dann verbessere ich sie.
    Werbung

    The post was edited 2 times, last by GerhardRW ().

  • Finde ich als Münchner durchaus interessant. Bei dem was man so hört ist die Stammstrecke definitiv am Ende Der Fahnenstange angekommen und die 2.Stammstrecke ist unsinnnig.
    Als weitere fiktive Erweiterung würde ich 1. die Aktivierung des Südrings mit Bahnhof "Südbahnhof" andenken sowie eine komplett neue Umgehung im Süden irgendwie von Ebersberg bis zum Starnberger See.

    Nur so als Input...

    Willst du dass auch mal im TS bauen, oder sind dass nur Planspiele?

    Gruß

    PS: Knorrstrasse mit zwei "r" ;)
    Missing: built history in TS! Reward: my real and pure love!

    The post was edited 2 times, last by Engelbert ().

  • @Engelbert Theoretisch gesehen könnte ich den Teil mit der S-bahn bauen, aber momentan ist es nur das Liniennetz. Wenn ich überprüft habe, wie ich da vorgehen muss, werde ich den Südring auch mit einfügen. Dort würden dann die Linien S2 und S8 verkehren. (+ Zusätzlich S21 und S22 als Ringlinie auf dem Nord- und Südring.) Neue Haltepunkte wären: "Obere Au", "Kolumbusplatz (U1, U2, U7)", "Isartalstraße" (liegt genau linkt der Isar.), Poccisstraße (U3, U6) und den Ausbau der Haltestelle Heimeranplatz (S7, S20, U4, U5). Wo wäre deiner Meinung nach dann der Südbahnhof?
    Zum zweiten punkt, ich habe es meinem Vater gezeigt. Er meine, ich solle eine Ringlinie einfügen, wie man sie in Berlin findet, die genau parallel zur A99 um München herum führt.

    The post was edited 1 time, last by GerhardRW ().

  • Jaja München und sein S-Bahnnetz: eine leidige Geschichte. Im Prinzip hat sich seit 1972 nichts geändert und das merkt man definitiv. Alle Linien durch einen Tunnel, der seit 10-20 Jahren völlig überlastet ist und die BEG will jedes Jahr mehr Züge durchballern.

    Man müsste viel mehr Langzüge einsetzen(insbesondere auf der 4er), hat aber nur begrenzte Kapazitäten. Da kam schon die Idee auf, mehr 420 zu organisieren und auf LZB umzubauen, um mehr Langzüge 423 bilden zu können.
    Fakt ist auch, es bräuchte schon längst eine FERITGE 2.Stammstrecke, die nicht direkt neben der bestehenden verläuft. Denn das nächste Problem, das sich damit auftut sind die doch überwiegend zweigleisigen Außenäste:

    S2 Ost Riem-Markt Schwaben: Ist ab Riem zweigleisig und ist stark Ausgelastet mit RB/RE's nach Mühldorf. In der HVZ annähernd im 30min Takt dazu der Güterverkehr in's Chemiedreieck.
    S4 West ab Pasing bis Geltendorf hoffnungslos überlastet mit Regional- und Fernverkehr in's Allgäu. Und dann läuft ausgerechnet die 4er darüber, die am stärksten Frequentierte Linie der S-Bahn. Buchenau-Grafing 10min in der HVZ.
    S8,S7 West: Ist auf vielen Bereichen sogar eingleisig. Dort findet aber sonst kein Verkehr statt.

    Für der Ostast der 4er war auch schon Wasserburg(Inn)Bf als Endbahnhof im Gespräch. Wasserburg ist ja seit einem oder zwei Jahren bereits im MVV mit der RB zu erreichen.
    Ja die 4er und die 20er von Hbf nach Buchenau bzw. Hölle: Die haben teilweise gar keine Liniennummern. Da fahren die 420er als HVZ Verstärker.
    Wenn die 6er nach Weilheim fährt, brauchst auch einen zweigleisigen Ausbau Tutzing-Weilheim.

    Von der Ertüchtigung des Nordrings habe ich bislang noch nichts gehört, gab/gibt es da Planungen? Zugegeben-so wie es auf deinem Plan aussieht würde es durchaus Sinn machen. Mal abgesehen vom Olympiastadion.
    Der Südring war mal im Gespräch, aber da wird es mit dem Platz vmtl. sehr eng, da der ja mitten durch die Stadt führt.

    Und da sich das mit der 2.Stammstrecke so ewig hinzieht, bemüht sich die Stadt auch nicht mit der geplanten U9 voranzukommen, da das ja größtensteils die Stadt tragen müsste. Die Stammstrecke müsste sie nur zu teilen finanzieren (Bund/Freistaat/Bahn).

    Edit: Für die U3 war auch mal Pasing als Ziel im Gespräch.
    Edit2: Der Erdinger Ringschluss macht in meinen Augen erst dann Sinn, wenn die Strecke über Mühldorf nach Freilassing zweigleisig Ausgebaut und elektrifiziert ist, sodass Fernzüge direkt von Salzburg zum Flughafen fahren können (Zur Entlastung des Hbf und der S8). Für die S-Bahn alleine macht das absolut keinen Sinn.

    The post was edited 3 times, last by DoubleM ().

  • DoubleM wrote:

    Von der Ertüchtigung des Nordrings habe ich bislang noch nichts gehört, gab/gibt es da Planungen?
    Da gab es glaube ich mal einen Vorschlag der Grünen. Ich schau mal ob ich dass noch finde.

    @GerhardRW
    Mein Südbahnhof wäre da gewesen wo der alte Südbahnhof war und wohl deine Poccistrasse geplant ist.

    Gruß
    Missing: built history in TS! Reward: my real and pure love!

    The post was edited 3 times, last by Engelbert ().

  • @DoubleM Du hast absolut recht. Der Nordring war mal im Gespräch, wurde aber nicht weiter verfolgt. Was ich auch lächerlich finde, ist dass ihre Antike 420 001 durch den Tunnel darf, die anderen Verkehrsroten 15 Einheiten aber nicht. Im Grunde ist es nur merken: OBH-Hackerbrücke 60km/h, Zwischen beiden Brücken 80km/h, nach Hirschgarten und Laim 90 km/h, und nach Pasing 100km/h.
    Für die Abbildung des Südrings habe ich das Bild auf 1920 / 1600 Pixel vergrößert. Dadurch könnte ich eine Abbildung der S4 nach Wasserburg einfügen, weil jetzt der Platz dafür da ist.
    Und sowieso war ich nie ein Fan der zweiten Stammstrecke. Ist nur mal wieder eines der unnötigen Projekte, die Milliarden von Euro kosten.

    Mit der S4 kam mir eine Idee. Auf Google Earth habe ich mir das ganze mal angeschaut. Anstatt die S4 dort auf vier Gleise auszubauen, könnte man durch nicht sonderlich genutztes Gebiet Östlich der Strecke eine neue Strecke zwischen Pasing und Geltendorf für den Regional- und Güterverkehr bauen.

    Dann werde ich die Poccisstraße in Südbahnhof ändern.
    Werbung

    The post was edited 1 time, last by GerhardRW ().

  • Ah ja jetzt. Stimmt, da kam mal ein Vorschlag von den Grünen. Den hat uns unser Berufsschullehrer schmackhaft gemacht :D
    Definitiv kommen da neue Wohnungen hin, genauso wie beim alten Bw am Ostbahnhof.

    Edit: @GerhardRW Das Problem bei den 420er ist eher, dass sie in München fast nur stehen. Deshalb gibt's da fast täglich Probleme. Daher macht es auch keinen Sinn die durch den Stamm zu jagen, weil wenn sie dann nicht mehr wollen, steht wieder alles. Die 420er sind ja schön und gut, haben aber in einem modernen ÖPNV-System leider nichts mehr verloren (obwohl ich sie auch sehr mag). Man bräuchte neue Fahrzeuge für Stuttgart/Rhein/Main um die dort übrigen 423 nach München schicken zu können. (Die brauchen dann zwar auch LZB, aber besser als den 420 wieder zu vergewaltigen)

    The post was edited 3 times, last by DoubleM ().

  • Nordring würde definitiv Sinn machen. Als ehemaliger Lerchenauer kann ich davon ein Lied singen. Einzig sinnvolle Wege in die Stadt sind von der Lerchenau aus mit mehrmaligem Umsteigen verknüpft, die Busse sind dort aufgrund der Bahnübergänge an der Lerchenauer Straße oft sehr verspätet und teilweise extrem überfüllt.
  • @MarcoL397 Den Fehler habe ich jetzt behoben. Danke für den Hinweis. Zudem habe ich den neuen Halt zwischen Geltendorf und Kaufering "Schwabhausen" eingefügt. (Leider hat sich dort ein Rechtschreibfehler mit zwei r ergeben. Beim nächsten Bild ist dieser Fehler behoben.)
    Zudem, die Entwicklung des Südrings ist voll im Gange. Auch arbeite ich am Zeichen S21 in dunkeliger blauer Farbe.



    Vieles musste ich wegreisen, aber es wird schon wieder alles auf seinem Platz sein, nachdem es fertig ist.
    Aufklärung: Bei mir auf fahren auf dem Südring die Linien S2, S8, S21 und S22. S21 und S22 werden eine Ringlinie ergeben, die dann über den Nord- und Südring im Kreis fahren werden

    The post was edited 2 times, last by GerhardRW ().

  • Möchte mal kur was einwerfen, S4 Verlängerung hinter Geltendorf scheitert an den fehlenden Oberleitungen. S3 Verlängerung nach Mering scheitert glaube daran das das schon im AVV Bereich liegt. Und die Verlängerung nach Weilheim (S6) ist aufgrund der Eingeleisgkeit nicht möglich da der Eingleisigeabschnitt Tutzing - Weilheim eh schon total überlastet ist in Pendlerzeiten. Bezüglich der U26 macht es schon Sinn diese ab HBF oder Sendliger Tor beginnen zulassen ?
  • @Railworker Die S-Bahn Erweiterungen die du nennst sind fiktiv und haben nichts mit den wahrscheinlichen Erweiterungen im echten zu tun. Es soll nur hübsch aussehen. ABER: Über eine S4 Erwiterung nach Kaufering wurde diskutiert. Ich wüsste momentan auch nicht, dass sie diesen Vorschlag abgelehnt haben. Dafür müsste man folglich nur Oberleitungen setzen, und mehr dann auch nicht. Evt Modernisierung des Bahnhofes Kaufering.
    Und die U26 soll so sein. So wurde sie geplant. Wenn, dann würde ich hier die U8 auflösen und die U26 verkehrt ab Sendlinger Tor über HBF, Scheidplatz, jetz aber nach Am Hart, über die U26 Spange nach Kieferngarten nach Fröttmaning.

    @Euro Voyager Der Erdinger Ringschluss auf der S2 von Erding nach Flughafen und sogar Freising ist eine Fest beschlossene Maßnahme.
    Werbung

    The post was edited 1 time, last by GerhardRW ().

  • @Euro Voyager Es langt, wenn du dir den erstellten Wikipediabeitrag dazu ließt. Ich glaube, du missverstehst, was ich meine. Ich sage ja schließlich nicht, dass sie schon bauen. Alleine, dass sie gerade im Planfeststellungsverfahren sind reicht, um zu sagen, was ich sagte.
    Zitat aus Wikipedia: "Am 24. Juli 2015 wurde das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt zwischen dem Flughafen und der nordwestlichen Stadtgrenze von Erding eingeleitet. Der Freistaat Bayern hatte die Planungen für diesen Abschnitt erstellt und 2014 an die Deutsche Bahn übergeben."
  • @Euro Voyager Planungsfeststellungsverfahren heißt ja nicht, dass die schon mit Planung fertig sind und in die Praxis wechseln. Sind sie ja auch nicht, aber beschlossene Sache zum Bau des Erdinger Ringschluss ist es trotzdem.
  • Und trotzdem macht es keinen Sinn. Die 5 Hansln die von Erding zum Flughafen fahren, machen das Schwein am Ostbahnhof auch nicht mehr fett... der Erdinger Ringschluss ist, zumindest zur Zeit, nur rausgeschmissenes Geld.
    Wie ich oben schon schrieb macht das erst Sinn, wenn Fernzüge aus Südostbayern bzw. Österreich ohne Umweg über den Hbf direkt den Flughafen ansteuern können. Und das geht erst mit dem zweigleisigen Ausbau und der Elektrifizierung der Strecke Markt Schwaben-Mühldorf-Freilassing.

    @Euro Voyager wo willst du die 2er auf dem Ostast denn noch verstärken? Da fahren zur HVZ fast ausschließlich Langzüge und auch viele Expresszüge von Markt Schwaben ohne Halt bis Riem. Aber es gibt da auch noch viele RB/RE's von Mühldorf die nach München wollen, mal abgesehen vom Güterverkehr, und die Strecke ist nur zweigleisig. Da ist man bereits über dem Maximum des möglichen...

    Und wenn ich sehe, dass um 9 Uhr werktags ein Vollzug 423 am Ostbahnhof zur Fahrt nach Ebersberg gekürzt wird, denke ich mir immer: Viel Spaß beim kuscheln. :ugly:

    The post was edited 7 times, last by DoubleM ().