Ich verzweifle, ist mein PC schlecht? - für Railworks?

    • Ich verzweifle, ist mein PC schlecht? - für Railworks?

      Hallo liebe Community,


      ich bin nun mit meinem Latein am Ende und ich möchte mich nun an euch wenden, vielleicht habt ihr einige Tipps und Tricks, dass ich endlich mal mehr Spaß habe, Railworks zu spielen.
      Leider kann ich es nicht mehr, weil ich entweder immer nur 17 - 28 FPS habe, wo es aber sehr selten ist, dass ich mehr habe. Ich habe die Einstellungen alle getestet und bin leider nicht zufrieden mit diesen zu Zeitigen Stand.

      Aber bevor ich anfange, meine System:

      Prozessor: Intel Xeon W3550 mit 3,07GHz und Turbo 3,20 Ghz 4 Kerne & 8 Threads
      Arbeitsspeicher: 12 GB
      Monitor: Hanns.G
      Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 750 TI (OC)
      Festplatte(n)_ 1.) 2TB HHD | 2.) 5 TB Externe
      Tastatur: Logitech K120
      Maus: Logitech
      Betriebssystem: Windows 10


      Wie man erkennt, dürfte es kein schlechter PC sein, weil ich mit den anderen Spielen ( Omsi , GTA 5 , ETS 2 etc.) läuft es wunderbar.
      Mein Railworks ist auf der 2TB Platte, die ist so gut wie leer, ich habe Railworks...puhh.. 4 Mal neuinstalliert, mein Rechner durch Viren, Müll untersuchen gelassen und ich habe auch keine Nebensachen offen, wenn ich spiele.

      Ich habe mich intensiv mit Einstellungsmöglichkeit von Railworks beschäftigt und mein Stand ist so:







      Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, dass es wieder flüssig läuft.... :(


      Mit besten Grüßen
      Nico
      Mit freundlichen Grüßen NiLe
      Werbung
    • Hallo @AbsolutesChaoz,

      also das die Grafikkarte nicht für Gaming, dass weiß ich nicht, warum das hier so steht, bei der Herstellerseite:
      nvidia.de/object/geforce-gtx-750-ti-de.html

      Desweiteren, habe ich doch 2GB, bei der Shop-Seite bei Steam steht, dass man 512Mb braucht, empfohlen, also kann sowas schon mal nicht stimmen.

      Da muss doch irgendwas anderes sein, aber auf die Grafikkarte das zuschieben, denke ich ist ein wenig komisch.

      Trotzdem grüße aus Darmstadt
      Nico :)
      Mit freundlichen Grüßen NiLe
    • ..die Grafikkarte ist Schrott. Das einzig gute ist die Verlustleistung von 60 Watt. Bei Kantenglättung ist erstrecht finish.
      Neue Graka kaufen... immer ein Modell ab GTX .*60 (Bsp. 660/70/80er kaufen, keine 50er, 40er oder 20er Serien.
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert" Wenn ihr eure Augen nicht braucht, zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu Weinen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ice ()

    • Jeder Hersteller beschreibt sein Produkt so schön wie es geht. Fakt ist, deine GPU ist kein Rechenwunder. Dort steht schon "Wer eine Einsteiger-Karte für 1080p-Gaming sucht, die wenig Strom verbraucht, kommt an der GTX 750 Ti nicht vorbei." Einstiegskarte heißt schon so viel wie, man kommt gerade so damit zu recht. ;)

      Was auf Steam bei den Anforderungen steht ist auch egal, denn das stimmt nicht.
      Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
      #freeFreedom #BousIstMist
    • Hallo,

      also Fakt ist, man muss erstmal die Systemvoraussetzung muss stimmen, so habe ich es gehört.
      Was halt lustig ist,bei einem anderen Kumpel läuft Railworks besser, genau der selben Einstellungen, der selben Grafikkarte. Nur einer anderem Prozessor.

      Edit: Der Kumpel hat genau die selbe Einstellung, selbe Aufgabe, gestartet und hat 50 FPS....

      Grüße
      Nico
      Mit freundlichen Grüßen NiLe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NiLe ()

    • Und bei ner CPU die über 1 GHz mehr Takt hat und deutlich neuer ist (deiner ist schon ein uralter Schinken, aus 2008 oder 2009, isn Core i7-950 aber immer noch ok) wunderst du dich, dass sein PC besser rennt? ;)
      Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
      #freeFreedom #BousIstMist

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AbsolutesChaoz ()

    • @NiLe
      17-28 FPS? Das ist beim TS prinzipiell kein schlechter Schnitt. Du könntest die GraKa aufrüsten, mehr aber auch nicht. Das wäre rausgeschmissenes Geld.
      Die GTX 750 TI erweist mir aber auch schon 2 1/2 Jahre sehr treue Dienste! Für den Preis (damals ca 160 meine ich) ein super Teil. Und mein TS läuft ziemlich gut - abhängig natürlich von Rollmaterial + Strecke. Von 15-35 FPS oder mehr ist da alles drin. Und ich habe nur Wasserqualität und Schatten auf mittleren Einstellungen. Der Rest ist auf Maximum.

      Gruß
      einMonster

      Edit: Mein Prozessor hat 2,67 Ghz pro Kern. Und ich lebe!
      Hallo, ich bin: Szenariobauer, Moderator im Rail-Sim-Forum und Mitglied der Steuerwagenschmiede.
      Anliegen, Fragen, Anregungen etc. gerne per PN.
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von einMonster ()

    • i7 ...ist immer gut.
      Railworks ist Prossesorlastig. (CPU)
      Trotzdem ist deine Grafikkarte Billigheimer Schrott. Zum Spielen nur bedingt geeignet.Flaschenhals.

      einMonster schrieb:

      Und ich habe nur Wasserqualität und Schatten auf mittleren Einstellungen
      Mit einer 660 im Gegensatz zu der 750 könntest Du die Einstellungen auf höchst betreiben.
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert" Wenn ihr eure Augen nicht braucht, zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu Weinen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ice ()

    • Also entweder du hast dich bei deinem ursprünglichen Post ein bisschen mit den FPS verzettelt, oder du machst hier gerade ein riesen Fass wegen absolut gar nichts auf. 17-28 FPS im TrainSimulator sind Werte, mit denen man immer noch recht flüssig spielen kann. Und glaub mir: Mit bloßem Auge wirst du keinen nennenswerten Unterschied zwischen 28 und 50 FPS finden, das sind ohnehin schon mehr Bilder als das Auge verarbeiten kann und dementsprechend schaut das ziemlich gleich aus... Und selbst mit deinem beschriebenem Minimum von 17 FPS ist der TS noch immer alles andere als unspielbar... ;)