[DTG] München-Rosenheim erhältlich

    • available
    • An der Oberleitung gibt es auch noch einiges an Optimierungspotential. Hier zwischen Laim und Heimerenplatz doppelt verlegt.
      Images
      • 2016-01-28_00001.jpg

        419.45 kB, 1,920×1,080, viewed 154 times
      "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen." (Hermann Hesse)
      Werbung
    • Grund dafür ist halt das DTG den Teil vom Hbf bis Pasing aus einer alten Strecke Kopiert hat und sich die Neuverlegung der Oberleitung gleich mit gespart hat.

      Mir selbst ist das aber recht egal. Ist mir nur eben beim Szenariobau aufgefallen (gibt noch mehr stellen).
      "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen." (Hermann Hesse)
    • Im Grunde denke ich mir es schon aber....
      Es ist doch mit Sicherheit net normal wenn ich die LZB in meiner 101 aufrüste das sie sofort anspringt und alles regulieren mag.... Ich stehe am Münchener HBF und da ist doch hundert pro keine LZB...
      Das Problem hab ich sonst auf keiner Strecke mit der selben 101
      ProzessorIntel Core(TM) i7 - 7700k - Ram16,0 GB - NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB - Windows 10 Pro 64Bit - Asus VN247H 59,9 cm (23,6 Zoll) Monitor 1920 x 1080 Pixel Full HD
    • Hallo,

      ich wundere mich ein wenig, dass man mit maximal 60 km/h vom Südring in den Ostbahnhof einfahren darf, wenn man stadtauswärts fährt.
      Wenn ich in München Ost Gleis 8 anpeile, hab ich definitiv keine abzweigende Weiche auf meinem Fahrtweg, dennoch erlaubt mir die Signalisierung höchstens 60.

      Ich halte das für unrealistisch - meinem Gefühl nach fahren die Railjets meist deutlich schneller durch den Ostbahnhof als mit 60 km/h.
      Kann mir das jemand mit Ortskenntnis bestätigen?

      Soweit ich das herausfinden konnte, hat DTG das entsprechende Signal vor dem Ostbahnhof so programmiert, dass es je nach Fahrstraße höchstens 60 erlaubt. Eine höhere Geschwindigkeit ist bei den Signallinks nicht eingetragen.

      Vielleicht wage ich mich mal nochmal daran, das zu ändern. Heute Vormittag hab ich mir gleich die ganze Strecke zerschossen und musste sie neu installieren. :ugly:
      Ich war aber auch so naiv, den Streckeneditor mitten aus einem Szenario heraus zu öffnen, das mochte er offenbar nicht. *haha*
      Schätze mal, dass ich die Geschwindigkeitsangabe am Signallink für Gleis 8 entfernen muss, damit ich mit Streckengeschwindigkeit durch den Ostbahnhof rauschen darf?
      Oder sollte ich dort besser direkt 130 eintragen?

      EDIT: Jetzt habe ich eine gute Lösung gefunden.
      Ich lösche die Geschwindigkeitsangabe am 4. Signallink (der ist für Gleis 8). Damit lässt es sich mit famosen 130 Sachen durch den Ostbahnhof rauschen.
      Und falls jemand beim Experimenieren auch meint, er müsste die Strecke bei einem Fehler neu installieren:
      Es reicht, die neu erstellte tracks.bin außerhalb der.ap im Ordner "Networks" zu löschen. Schon hat man wieder den Auslieferungszustand.
      Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by rasender-roland ().

    • Hat irgendwer von Euch das Karriere Szenario "Rosenheimer Nachtzug" geschafft oder "angepasst"?

      Das Ding ist ja sowas von unschaffbar. Anfangs muss man ja über quasi alle roten Signale fahren um dran zu bleiben weil dieser behin***te KI Zug im DB Style zu lahm ist... - Die erste Weiche muss manuell gestellt werden - naja weiter kam ich noch nicht…

      Also wenn Ihr Tipps habt, wie dieses CS Szenario zu meistern ist her damit :D

      P.S.: Ich gehöre zu den Menschen, die gerne die Errungenschaften haben :)
      Viele liebe Grüße,
      Roman
    • So fahr ich quasi - ich bringe bereits heute ETCS auf die Strecke München-Rosenheim und folge dem IC im Abstand von 250 Metern im Bahnhof xD

      So macht es halt nur absolut NULL Spaß - und der Schwierigkeitsgrad sollte nicht gelb sein, sondern "unrealistisch" ;(

      Eigentlich sollte man Steam mal anschreiben und diese in Regress nehmen - warum werden solche Szenarien ungeprüft freigeschaltet? DTG kümmert sich ja hier ein Scheiß um die Beschwerden der Kunden... Steam ist ja immerhin die Platform - und wenn da Müll angeboten wird, müssen sie handeln (glaub da gab es ne Änderung…)

      Egal - Dank Dir schon mal @Broflugo
      Viele liebe Grüße,
      Roman
    • BR-218 wrote:

      Seit wann hat Steam was mit dem TS zu tun?
      Jein - ist ja quasi wie bei eBay - entspricht etwas nicht den AGB, wird es vom Marktplatz entfernt. Ehrlicherweise habe ich die Steam AGB - naja - lassen wir das xD

      Und die 2 Stunden reichen bei weitem nicht aus, um festzustellen, ob es unrealistische Szenarien gibt. Nur irgendwie muss man doch mal seinen Frust ablassen, oder? Schreibst Du DTG an, landest Du eh vor einer Wand von Vorwänden und Ausreden...

      So genug dem alten Post hier... Ich versuch es jetzt mal auf die "ETCS Methode" und dann rühr ich das Szenario nie wieder an ...
      Viele liebe Grüße,
      Roman