[DTG] Class 180 'Adelante'

    • [DTG] Class 180 'Adelante'

      Ab sofort gibt es das Paket für EUR 13,99 bei Steam. Folgendes zum Inhalt lt. Steam:



      Die ikonische Class 180 “Adelante” erscheint nun für den Train Simulator in ihrer unverwechselbaren Grand Central Trains Lackierung.

      Dieser fünfteilige Triebzug wurde 2000 und 2001 von Alstom in Washwood Heath für die Great Western entworfen und gebaut, um das Verkehrsaufkommen auf der Schnellverbindung zwischen London Paddington und Südwales zu erhöhen. Die Class 180 ist Teil der Coradia 1000 Familie, zusammen mit der populären Class 175.

      Die Baureihe, die von der First Group den Spitznamen „Adelante“ erhielt, durchlief eine eher wechselhafte Karriere, beginnend mit verspäteter In-Dienst Stellung in den frühen 2000er Jahren und einer vorzeitigen Rückgabe an die Leasingfirma, Angel Trains, vor geplantem Einsatzende im Jahre 2009. Nach und nach wurden die Züge anderen Eisenbahngesellschaften überlassen, im Jahre 2012 wurden fünf Einheiten modernisiert und an First Great Western übergeben.

      Insgesamt wurden nur 14 Züge gebaut und sind heute, trotz ihrer problematischen Zuverlässigkeit, für Grand Central Trains, First Great Western und Hull Trains im Einsatz. Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 125 Meilen (201km/h). Der verbaute Motor ist ein Cummings QSK19 Dieselmotor, der auch in der Class 220 „Voyager“ zum Einsatz kommt. Die Class 180 ist außerdem der einzige Hochgeschwindigkeitszug der Welt, der über eine diesel-hydraulische Kraftübertragung verfügt.

      Für den Train Simulator ist die Class 180 „Adelante“ in der schwarzen Grand Central Trains Lackierung erhältlich. Dieses Modell verfügt über bei den britischen Hochgeschwindigkeitszügen übliche Merkmale, wie ein Läutwerk, Kupplungsschächte die geöffnet werden können, DRA, Instrumentenbeleuchtung, Sonnenblende, Zugspitzensignale, Geschwindigkeitswarnsystem, Bremsanzeigen, DSD Fußpedal und ein funktionierendes TMS.

      Die Lokomotive ist außerdem Quick Drive kompatibel, sodaß Sie die Grand Central Class 180 ‘Adelante’ auf jeder quick drive aktivierten Strecke für Train Simulator, wie zum Beispiel die Strecken auf Steam, fahren können. Es sind außerdem Szenarien speziell für die ECML Strecke (separat erhältlich und zum Spielen der Szenarien notwendig) enthalten.
      Werbung

      The post was edited 3 times, last by Nino: Link ergänzt ().

    • Soweit ich weiß ist das aus dem Hause DTG. In der Tat ist das ein guter Fortschritt und sie haben die Möglichkeit genutzt, dass sie quasi an der Quelle sitzen und das "Produkt" genau studieren können. Auch, wenn der Sound eine modifizierte Voyager-Variante ist. Doch sobald vielleicht AP etwas diesbezüglich veröffentlichen sollte, ist diese Baureihe richtig gut für meinen Geschmack. // Nino
    • Ich habe das mal angetestet. Visuell sehr gelungenes Fahrzeug. Leider sind nicht alle Knöpfe schaltbar. Auch die Geschwindigkeitsregelung stimmt nicht, anstelle von 4 Notches wie klar erkennbar, läuft sie stufenlos. Die Zugsicherung ist sehr einfach, da sind die deutschen Entwickler oder Just Trains um Lichtjahre voraus. Ebenso das aufrüsten. Dennoch, die erste Fahrt hat Spass gemacht, so richtig zum entspannen.

      Gerhard Illi - Volldampf voraus
    • Na ja,
      über Geschmack lässt sich vortrefflich streiten.
      mir persönlich gefällt weder das Außendesign noch der Führerstand. :thumbdown:
      Kommt mir mit Sicherheit nicht auf die eh schon überfüllte Festplatte.
      Mit freundlichen Grüßen
      Anselm
    • Eigentlich liebe ich eher die alten englischen Dieselsachen. Habe dann gestern bei Amazon trotzdem zugeschlagen und den Kauf dieses modernen Dieselschnelltriebwagen (203kmh) nicht bereut. Sowohl außen wie innen ein sehr schön gearbeiteter Zug, macht Spaß damit zu fahren, der Sound ist akzeptabel, könnte noch besser sein, da hoffe ich noch auf ein AP-Pack. Für Liebhaber englischer Strecken, zu diesem Preis eine Überlegung wert.
      Werbung
    • Ich persöhnlich muss auch sagen, dass ich den Zug recht gut gelungen finde.
      Nur der Sound ist noch bearbeitungsbedürftig. Würde mich freuen, wenn AP da was macht.

      LG Fabian Nds