Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

    • Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo,
      eine Frage die ich mir seit langen schon gestellt habe. Das der neue Simulator auf den Railsimulator 2007 aufbaut ist ja klar. Aber wurde am neuen Simulator auch prgrammiert oder nur mit Script und Grafikprogrammen geaerbeitet?
      Vielen Dank für die Antworten!
      Werbung
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo Nibbes
      Kurze Antwort aus dem Stehgreif:
      Um das Ziel RW2010 in der angestrebten Form, so wie bei Aerosoft angekündigt, zu ereichen, muß an allen Schrauben gedreht werden, auch am Programm. Das beste Beispiel ist der jetzt schon verfügbare Szenario-Editor, den man ohne ins Programm einzugreifen, nur mit Grafik und Scripte nicht hinbekommen hätte.
      StS
      Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeiner Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo,
      danke für die Antwort. Wird es auch PZB/LZB geben? Habe dazu keine konkrete Info gefunden...
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Halo Nibbes
      PZB/LZB ist diffizile erklärungsintensive Eisenbahntechnik. Das ist für den angestrebten Kundenkreis, d.h. viele, die mehr die Spieleseite geniessen wollen, doch etwas schwierig. Ausserdem ist Sicherungstechnik in jedem Land anders ausgelegt. Da hat selbst die große Eisenbahn noch nicht den Standart gefunden.
      Da ist der Aufwand programmtechnisch erst mal nicht bezahlbar. So wies aussieht ist die Tür nicht zu. Aber bei RW2010 wirds erst mal nicht dabei sein.
      StS
      Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeiner Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo,
      nochmals danke.
      Ist zwar schade, aber auch verständlich, dass es aufgrund der Komplexität nicht dabei ist. Wobei es BSI auch hinbekommen hat^^

      Naja...MSTS ist eingemottet und für den Spaß mit der Zugsicherung gibt es ja (noch) PTP.

      Ich hatte mir damals den ersten Railsimulator gekauft (und mich hier auch angemeldet gehabt nur wie heißt ich eigentlich^^) Grafik war top, es kam auch Atmosphäre rüber, nur der Eisenbahnbetrieb war leider nicht so realistisch. Aber das soll ja besser werden.

      Nochmal kurze Frage: Was ist mit der Anpassung an das deutsche Signalsystem genau gemeint? Gibt es auch die HL-Signale? OK...Hagen-Siegen ist zwar DS, aber es gibt ja auch eine fiktive Strecken und eigenen Bau-Möglichkeiten...schön wärs! :)

      Und was ich mir noch wünschen würde, wäre ein richtiger Rangierbetrieb! Also auch mit Ablaufenlassen usw.

      Viele Grüße!
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo,

      also bekannt ist bislang nur, dass die Signale überarbeitet wurden und Hagen-Siegen re-Signalisiert wurde.
      Was,wie,wo und vor allem in welchem Umfang ist noch nicht bekannt.

      Ist dein E-Mail Account noch Aktiv mit dem du dich hier Registriert hattest ? Wenn ja, dann bitte einmal auf den Login-Button klicken ohne Eingabe der Zugangsdaten. Danach kannst du die Option "Passwort Vergessen?" wählen und du bekommst deine Zugangsdaten an deine E-Mail Adresse geschickt.

      [IMG:saved.im/mtu1mzu1bnl3/kirk_sig_new4.png]
      live long and prosper \v/
      Steve
      Moderator im Rail-Sim.de Forum
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      "Nibbes" wrote:


      Hallo,
      ich habe mich dann mal (wieder) angemeldet! ;)

      (Wieder) Willkommen im Forum.
      und viel Spaß mit Railworks.
      StS
      Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeiner Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.
      Werbung
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Ich habe größte Zweifel, das an der EXE Hauptdatei des RS irgendetwas für den RW geändert wurde. Das umfangreiche Blueprintsystem enthält alle Daten und der neue Scenarien Editor kann das, was er braucht auch aus den vorhandenen Scenario Blueprints auslesen oder neue Scenario Blueprints erzeugen.
      Ohne RW zu haben behaupte ich, das der neue Scenario Editor ein "Standalone" Programm ist, das nur über die Blueprints mit dem Hauptprogramm zusammenarbeitet.
      StS: Du hast sicher den RW und wenn Du mich widerlegen kannst, dann tu es. Reine Spekulationen und Behauptungen nutzen gar nichts, Fakten und Beweise werden gebraucht !
      Die Signalisierung kann gescriptet worden sein und hätte dann auch nichts mit dem Hauptprogramm zu tun.

      Ich gehe davon aus, dass die ursprünglichen Programmierer , die von EA bezahlt wurden und von EA einen Vertrag hatten, schon längst über alle Berge sind und etwas anderes machen. Im Vertrag stand vermutlich nichts über die Erstellung einer Dokumentation des Programmes und über eine Abtretung des Urheberrechtes an den Zahler (EA). Da hätten die Programmierer vermutlich auch mehr verlangt, als sie bekommen haben.
      Natürlich ist Reengineering der Software möglich und das wird sicher auch gemacht um Erkenntnisse zu gewinnen, was das Programm macht und welche Parameter es in welcher Weise verarbeitet. Doch ein geändertes Hauptprogramm kann ohne Urheberrechte nicht veröffentlich werden.
      Wer es also nicht genauer weiss, der sollte sich hier zurückhalten, denn im Spekulieren bin ich der Meister, aber ich weiss natürlich auch nicht was in diesen Verträgen stand und was unter vier oder sechs Ohren besprochen wurde, wenn kein Ohr meins war.
      Nichts deutet für mich bisher darauf hin, dass etwas am Hauptprogramm geändert wurde. Alles ist meiner Meinung nach nur Blueprint-Verfeinerung , Signalscript-Verfeinerung-Ergänzung (auf deutsches Signalsystem) und die Änderung an den FX-Shadern ist auch nur eine Scriptkorrektur. Den Shader "TrainGlass.fx" gab es schon im RS, nur war er dort Fehlerhaft und funktionierte nicht so wie er sollte.
      Unabhängig davon ist mit den Änderungen schon erhebliche Arbeit geleistet worden. Nur schmeckt mir persönlich nicht die Art und Weise, wie RS Besitzer auf RW hingezwungen werden sollen, weil bald das alte RS Zeug nicht mehr kompatibel (oder konkurenzfähig) ist. Den zusätzlichen Content brauche ich persönlich nicht, stehe damit aber alleine auf weiter Flur, das ist mir klar. Doch dieser zusätzliche Content ist nun mal das Hauptlockmittel für die "Spieler".
      Beispiel: Die Strecke von SAD wurde für den RW gemacht, läuft aber bei mir im "Erkundungsmodus" auch auf RS. Die "Missing Texture" sorgt aber für obskure Lichtverhältnisse. Nur eine fehlende Textur ? ... und natürlich eine kleine Änderung im Wetter-Blueprint.
      Ich sag jetzt lieber nichts mehr...

      Gruß Astauder
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      "StS" wrote:


      "Nibbes" wrote:


      Hallo,
      ich habe mich dann mal (wieder) angemeldet! ;)

      (Wieder) Willkommen im Forum.
      und viel Spaß mit Railworks.
      StS


      Danke.

      Ich habe mal gelesen, dass nur noch ein Programmierer übrig geblieben ist. Mhmm...wenn da nicht programmiert wurde... :-\
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo Astauder,

      warum so scharf ?

      Der neue Szenario-Editor ist keine Standalone Anwendung, sondern eine Erweiterung des vorhandenen Editors.
      Was die exe angeht kann ich nicht beurteilen, das was ich aber sagen kann ist, (habe RS und RW) dass beide garantiert nicht Identisch sind.

      Das RS.com Team besteht aus mindestens 10 Mitgliedern, ( hatte ich irgendwo schonmal gepostet, finde nur den link grad nicht) darunter ist mindestens ein Ex-Kuju Coder.

      [IMG:saved.im/mtu1mzu1bnl3/kirk_sig_new4.png]
      live long and prosper \v/
      Steve
      Moderator im Rail-Sim.de Forum
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hallo astauder,

      bis jetzt dachte ich, daß der Meister im Spekulieren mir zukommt. Aber Spaß beiseite, meine
      Meinung über RW 2010 habe ich ja schon geschrieben, wenn es dann anders kommt umso besser.
      Bei dem momentan kommunizierten Preis, gebe ich dem Programm ohnehin keine Chance. Wer
      gibt denn in der heutigen Zeit 100,00 D-Mark ( vage umgerechnet ) für ein Spiel aus? Für
      diesen Preis hätte ich mir RW nie gekauft. RS hätte mir gereicht, den habe ich im Blödmarkt
      für 10 Euronen gekauft. Mit dem Promoschlüssel von RS.Com dann den RW für knapp 20 . Das ist
      für mich noch akzeptabel. Auch das kürzlich erschienene Phorum Peninsula ist ein positives
      Beispiel wie es gehen könnte: kleine Strecke, neue Fahrzeuge und kleiner Preis. Da kaufen
      viele gerne ( würden mich mal die Verkaufszahlen interessieren ) und die Macher kommen auf
      ihre Kosten. Würde denken, die Masse macht es und nicht der hohe, abschreckende Preis.
      Na wir werden es ja sehen, wie RW 2010 läuft. So nun genug spekuliert.

      Gruß 4711
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Hi
      Darf ich die Frage von Jim umformulieren:
      Warum so frustriert?
      Darf ich die auch gleich beantworten?
      Weil Astauder ein engagierter Railsimmer ist und versucht das Bestmögliche aus der Simulation rauszuholen.
      Da entwickelt er, wie manch anderer (Ich auch) eine Hassliebe. Da kann schon mal die Frage hochkommen: Haben die überhaupt irgendwas gemacht?
      Astauder, Du hast noch nicht RW, was ich durchaus verstehe.
      Aber wenn ich so vorgehen würde wie Du, würde ich bei jedem Problem schauen, ging das jetzt in RW zu lösen. Wenn man dann in den Foren schaut, ist oft der Eindruck, es heisst zwar RW, aber wenn man nur ein bischen kratzt, schaut RS durch.
      Ich erinnere ich mich an ein Interview: Klick !!
      Dieses Interview lässt doch drauf schliessen das RS.com alle Rechte an der Software hat. Nur Rechte zu haben und dann wirklich im Kern was zu tun sind zwei paar Stiefel.
      Liegt einfach an der Mentalität Englisch-Amerikanischer Entwicklung.
      Man hat eine Idee, besorgt Geld, verspricht Rendite ab einem Termin, kauft sich Entwickler. Diese entwickeln dann so lange bis das Geld alle ist. In diesem Fall gab es sogar ein Produkt (RS). Mit unserem deutschen Hang zur Perfektion wären wir damit nie auf den Markt gegangen. Die machen sowas.
      Jetzt kommt Herr Jackson ins Spiel. Der fand wieder jemand mit Geld, angeblich mit längerer Geduld, der beschafft sich wieder Entwickler, die sich mit Ihrem Wissen sich durch die Programme kämpfen. Vorrangig aber erst mal Ihr Geld durch ADDONS verdienen sollen.
      Als Programme bezeiche ich alles was dazu dient, was die Simulation zum Laufen bringt. Ob das jetzt in C++ oder als lua-Script geschrieben ist.
      Wie geht man dabei mit Änderungen um? Damit das risikoarm geschiet erst mal Kosmetik, bevor man wirklich ans Eingemachte geht.
      Wenn die sich mal trauten, gab es wie beim letzen Update gewaltige Schelte.
      Ich hoffe ja für uns alle, dass die Mannschaft dran bleiben kann, was lernt und dann die wirklich tiefgründigen Würmer aus dem Programm holt (holen darf).
      Bis dahin werden wir noch viel Zeit (und Geld) investieren müssen.
      Also Trotzdem viel Spass, sonst wirds langweilig.
      StS
      Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeiner Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Ich warte jetzt einfach mal ab was da kommt.

      Wir müssen halt erst mal gucken was die deutsche Version zu bieten hat.
      Solange wir sie nicht auf unserer Platte haben, und ausgiebig getestet haben, ist alles reine Spekulation.

      Für RW User ist das Package ohnehin gratis, also ein Grund mehr die Sache etwas "relaxt" anzugehn.
      Ob wir dann wieder einen unveränderten Railsimulator vor die Nase gesetzt bekommen haben, wird sich
      dann zeigen.
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      "StS" wrote:



      Ich erinnere ich mich an ein Interview: Klick !!
      Dieses Interview lässt doch drauf schliessen das RS.com alle Rechte an der Software hat.



      Das stimmt mich allerdings für die Zukunft optimistischer! Eine neue Generation an Eisenbahnsimulatoren ist längst überfällig.
      Werbung
    • Re: Wurde an Train Simulator - RailWorks 2010 auch programmiert?

      Nun wie dem auch immer sei. Umprogrammiert oder nicht.
      "Sag niemals nie" ist auch ein James Bond Titel.
      Das kann ich für mich zwar auch zu RW 2010 sagen, aber am 30.04. werde ich es mir garantiert nicht zulegen.
      Der Hauptgrund für mich ist nicht das Geld, sondern Steam !
      Das sieht natürlich jeder etwas anders , darf er auch. Ich rede da niemandem rein aber lasse mich auch von niemandem belehren. Es ist irgendwie eine innere Überzeugung bzw. Ablehnung dieser Abwicklungsmethode mit der ich nicht alleine dastehe.

      Ich hoffe die Macher von RS.com haben sich das genau ausgerechnet, wie viele potenzielle Kunden sie bei diesem Vertriebsweg verlieren. Es ist ihr Risiko ! Letztendlich geht es doch nur um Geld, was bei den Gesamtverkäufen reinkommt.
      Allerdings bleibt dem Normalkäufer immer verborgen, wieviel sich die Händler als Handelsspanne abzwacken. Aber auch Steam will für Ihre Dienstleistung Geld haben. Umsonst ist der Tod !!!
      Warum mache ich überhaupt Freeware ???
      Dieser Frage werde ich mich zukünftig stellen müssen.....
      Die von RS.com sicherlich gehaßten Zweit- und Drittverkäufe einer Software über ebay werden damit aber wunderbar abgeriegelt. Ich würde jedenfalls diese Box über ebay später nicht erwerben wollen. Gründe dürften wohl klar sein.
      Im Nachhinein stellt sich mir die Frage, ob es wohl nur ein Versehen war, dass man mit MKII und Start über den Editor den Kopierschutz für RS selbst aufgelöst hatte (eingelegte DVD).
      Aber mit Steam geht man jetzt wieder genau in Gegenrichtung zum Nachteil des ehrenhaften Kunden, der wiedereinmal mit den wenigen Hackern und Raubkopierern in einen Topf geschmissen wird.
      Einziger Vorteil: Es wird auch zukünftig keine DVD im Laufwerk erwartet.... (aber ein Internetanschluß !)

      Astauder