DGEG Nachrichten und Informationen

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:


      Liebe Mitglieder der DGEG,
      liebe Eisenbahnfreunde,

      Wie uns erst jetzt bekannt wurde, stiftet die Bank ING-DiBa seit 2011 zur Förderung des Ehrenamtes und der gemeinnützigen Vereinsarbeit auch in diesem Jahr wieder je 1.000 Euro an 1000 gemeinnützige Vereine. Die Aktion endet am 7. November um 12.00 Uhr. Die angemeldeten Vereine werden in fünf thematische Gruppen aufgeteilt; aus jeder Gruppe erhalten die 200 Vereine mit den meisten Stimmen den ausgelobten Betrag.

      Auf der Seite ing-diba.de/verein/app/club/clubsearch finden Sie das Formular, mit dem Sie Ihre Stimme für die DGEG abgeben können. Die vollständigen Informationen rund um diese Aktion finden Sie unter https://www.ing-diba.de/ueber-uns/aktionen/. Wir bitten Sie, sich wenige Minuten Zeit zu nehmen, Ihre Stimme für die DGEG abzugeben und damit Ihren Beitrag zu leisten, dass diese unter die ersten 200 ihrer Kategorie kommt. Dafür sagen wir "Herzlichen Dank".

      Ihr

      Jürgen Pfeiffer
      Präsident
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 1 time, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:


      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      die erste Sonderfahrt des Jahres 2018 steht fest. Wir fahren am 13.01.2018 mit der Mallet-Dampflok 11sm der Brohltalbahn von Brohl bis Brenk oder sogar Engeln.

      Die Einladung zu dieser Fahrt finden Sie im Anhang zu dieser Mail.

      Wir können Ihnen auch mitteilen, dass eine formlose Anmeldung per Mail für die Sonderfahrt am 25.11.17 ab Dortmund immer noch möglich ist.

      Ebenso sind immer noch freie Plätze für die Fahrt "Mit Dampf und Speisewagen durchs Gelderland" ab Duisburg am 27.12.17 vorhanden.

      In den nächsten Tagen werden wir Sie über unsere Schienenbusfahrt am 24.02.18 ab Tübingen sowie über unsere Italienreise vom 17.-25.03.18 informieren können.

      Eine Übersicht über das derzeit aktuelle Studienreiseprogramm ist dieser Mail ebenfalls beigefügt.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      E1804_Brohltal.docx.pdf
      E1734_Gelderland.pdf
      171115_Vorschau_extern.pdf
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 1 time, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:


      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      am 24.2.18 führen wir eine Sonderfahrt mit Uerdinger Schienenbussen der DB über die Schwäbische Alb durch. Start und Ziel ist Tübingen, Ausstiege sind zusätzlich in Schelklingen und Plochingen möglich. Neben einer Fahrt über die winterliche Schwäbische Alb über Strecken die nicht täglich befahren werden, sind auf dieser 345 km langen Runde auch eine Vielzahl von Fotohalten und zusätzlich ein Fotobegleitbus vorgesehen.

      Bitte beachten Sie den Anhang zu dieser Mail mit der verbindlichen Reiseausschreibung.
      Was gibt es noch zu melden:

      Für die Fahrt am 27.12.17 mit Dampf und Speisewagen durchs Gelderland (ab Duisburg) sind noch Plätze verfügbar.

      Bei der Winterfahrt ins Brohltal am 13.1.18 sind heute schon fast die Hälfte aller Sitzplätze verkauft.

      Die Italienreise vom 17.-25.03.18 wird in wenigen Tagen veröffentlicht.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      E1802_Alb.pdf
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 1 time, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      im letzten Newsletter steckte im Anmeldeformular zur Schienenbussonderfahrt am 24.2.18 ab Tübingen noch ein kleiner Fehler im Datum. Zur Klarstellung senden wir Ihnen diese Fahrteinladung nochmals zu.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      E1802_Alb.docx.pdf

      Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      in der zweiten Märzhälfte 2018 fahren wir wieder nach Italien. Ziel unserer diesjährigen Reise sind die Gebirgsstrecken die über die Apenninen führen. Mit Sonderzügen und Planzügen, mit der Staatsbahn und mit Privatbahnen und auch mit einer Schmalspurbahn fahren wir auf zahlreichen landschaftlich reizvollen Strecken zwischen Bologna und Neapel. Zur Reise gehören auch zwei Besuche bei den Museumswerkstätten der Fondazione FS Italia in Pistoia und La Spezia sowie im nationalen italienischen Eisenbahnmuseum in Pietrarsa bei Neapel.

      Nähere Informationen erhalten Sie in der dieser Mail angehängten Fahrteinladung.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      rail-sim.de/forum/index.php/At…b75f48024cdbadc09a52abb7d
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
      Werbung

      The post was edited 3 times, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:


      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      die Mitgliederversammlung der DGEG ist am vergangenen Samstag zu Ende gegangen. Dabei wurde informiert, dass die nächste am Samstag, den 4. Mai 2019, in Passau stattfinden wird. Vorgesehen ist hierzu ein Rahmenprogramm vom Mittwoch, 1.5.19, bis Sonntag, 5.5.19, durchzuführen. Die Lage von Passau wird es ermöglichen auch Ziele in Österreich und Tschechien anzufahren ohne in Ferntourismus verfallen zu müssen.

      Im Herbst werden erste Details zum Programm bekannt gegeben werden, ebenso wird dann die Buchungsmöglichkeit für ein bahnhofsnahes Hotel eröffnet werden. Anders als in Chemnitz - wo das nicht anders zu regeln war - wird der Bus als Transportmittel nur in wenigen Fällen zum Einsatz kommen.

      Unsere für den 26.5.18 geplante Fotosonderfahrt mit einem MAN-Schienenbus der RSE auf der Oleftalbahn ist trotz genügender Anmeldungen noch nicht gesichert. Straßen NRW hat eine Stützmauer zu nah ans Gleis gebaut. Ob wir fahren können oder nicht wird sich in den nächsten Tagen entscheiden.

      Neu wollen wir hier auf unsere beiden Fahrten am 28. und 29. Juli hinweisen. Am 28.7. befahren wir mit dem ältesten Uerdinger Schienenbus der Reihe 798 Anschlussgleise um Haren und Dörpen und danach die Hümmlinger Kreisbahn auf der reaktivierten Strecke bis Werlte. Die Rückfahrt nach Lathen erfolgt mit dem historischen Talbot-Triebwagen dieser Bahn.

      Am Folgetag wollen wir nochmals eine Fototour zu den Flügelsignalen um Dorsten durchführen. Die Bahnhöfe im südwestlichen Münsterland werden noch in diesem Sommer ihre mechanische Sicherungstechnik verlieren. Mit Uerdinger Schienenbusen wollen wir letztmals die Möglichkeit nutzen Flügelsignale und Schienenbus im Raum Dorsten gemeinsam abzulichten.

      Gesichert werden konnte ein Termin am 26.8. auf der Kanonenbahn zwischen Lengenfeld und Dingelstädt. Wir fahren auf dieser nur noch für Fahrraddraisinen befahrbaren Strecke mit einem "Eigenbau-Akkutriebwagen" für max. 50 Personen. Da Lengenfeld mit öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht erreichbar ist, werden wir einen Bustransfer ab und zum Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe durchführen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 1 time, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      Ende letzter Woche haben wir unsere Reise "Von der Bernina zum Montblanc" veröffentlicht. Von mehreren Bestellern sind wir informiert worden, dass eine zeitgerechte Anreise nach Chur bis ca. 14:50 am 9.9. nicht immer möglich ist. Daher kam die Bitte nach Gültigstellung des Interrailpasses schon ab dem 8.9.

      In diesem Zusammenhang hat uns die Erkenntnis ereilt, dass bei der Ausformulierung der Fahrteinladung noch von einer anderen Verteilung der Nutzungstage des Interrailtickets ausgegangen wurde. Bei der Reisepreisermittlung wurde korrekterweise von 5 Nutzungstagen ausgegangen. Im Text waren die 7 Tage stehen geblieben.

      Um das ausgedruckte Programm ohne die Fahrt zum Montblanc in Anspruch zu nehmen reichen fünf Tage Nutzung des Interrailtickets. Für die Fahrt zum Montblanc war ein Mehrpreis von EUR 95,00 ausgewiesen. Diesen splitten wir jetzt auf EUR 61,00 für den weiteren Nutzungstag 8.9. und wenn gewünscht 15.9. sowie EUR 34,00 für die Gruppenfahrt von St. Gervais nach Nid d'Aigle. Damit kann der Reisepreis gemäß der Erstausschreibung auch gehalten werden.

      In der Neuausschreibung besteht nun die Möglichkeit einen abweichenden ersten Geltungstag des Interailtickets anzugeben. Bei Reisen ab Deutschland muss am Ende des 1. Geltungstages zumindest die deutsche Grenze erreicht worden sein (z.B. Basel oder Lindau).

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 1 time, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG schrieb: wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      wir machen Sie heute auf zwei Veranstaltungen aufmerksam, die Ende Oktober und Anfang Dezember stattfinden.

      Letztmals haben wir am 27.10.2018 die Gelegenheit mit einem Schienenbus in ein arbeitendes Bergwerk einzufahren. Mit einem Uerdinger Schienenbus können wir ab Dorsten in das zum Jahresende stillzulegende Bergwerk Prosper/Haniel fahren und dabei auch letztmals die Kohlehäfen Bottrop Nord und Cöln/Neuessen ansteuern.

      Anfang Dezember unternehmen wir eine Reise zu Bahnen in Oberbayern und im Land Salzburg. Mit Dampf geht es Richtung Schafberg, durch den Pinzgau und zum Chiemsee. Ein MAN-Schienenbus bringt Sie über die Lokalbahn Endorf-Obing und mit hist. Fahrzeugen der Salzburger Lokalbahn wird die Strecke bis ins oberösterreichische Ostermiething befahren. Daneben bleibt Zeit für die Weihnachtsmärkte in St. Gilgen oder St. Wolfgang und auf der Fraueninsel bei Prien.

      Außerdem können wir Ihnen eine erste Übersicht über Mehrtagesfahrten 2019 geben. Diese Liste ist natürlich noch nicht vollständig. Weitere Fahrten in Ober- und Niederösterreich, Spanien, Polen, Dänemark und Ungarn sind für das kommende Jahr geplant und in Arbeit.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      E1841.2_Pinzgau.pdf
      E1841_Advent.pdf
      E1801_Zechenbahnabschied.pdf
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

      The post was edited 3 times, last by Safter ().

    • Winfried Rauschkolb / DGEG schrieb: wrote:

      Liebe Eisenbahn- und Straßenbahnfreunde,

      liebe DGEG-Mitglieder,

      die erste Tagesfahrt für 2019 kann nun angekündigt werden. Wir unternehmen eine Rundfahrt mit dem Tw 2498 der Rheinbahn, einem achtachsigen Düwag-Einrichtungs-Gelenkwagen der Anfang seiner Dienstzeit nur auf der ehemaligen Fernlinie D nach Duisburg zum Einsatz kam und über ein Speiseabteil verfügte. Am 27.1.19 wird diese Fahrt am Düsseldorfer Hauptbahnhof gegen 10:30 beginnen. Nähere Informationen finden Sie im Anhang zu diesem Newsletter.

      Wir arbeiten derzeit an Tagesfahrten mit Schienenbussen am 25.1.19 ab Köln ins Siegerland, am 23.2.19 ab Tübingen in Richtung Schwäbische Alb und Baar und an weiteren Fahrten die am 9.3., am 30./31.3. und am 6./7.4. stattfinden sollen.

      Wir wollen an dieser Stelle nochmals an die Reise "Vom Matterhorn zur Bernina" erinnern, die vom 30.1.-4.2.2019 stattfinden wird. Die notwendige Teilnehmerzahl ist zwar bereits beisammen, wir haben aber noch Restplätze frei. Anmeldeschluss ist der 21.12.2018.

      In den nächsten Tagen wird unsere Reise nach Budapest vom 9.-14.2.19 ins Netz gestellt werden, ebenso wie die Reise zu Dampfsonderfahrten in Oberitalien vom 12.-16.4.19. Mitte Januar sind dann die Fahrten des Rahmenprogramms der Jahrestagung der DGEG in Passau buchbar. Die Hotelübernachtungen in Passau werden hier in den kommenden Tagen buchbar sein.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
    • Winfried Rauschkolb von DGEG Bahnreisen GmbH wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      jetzt kurz vor Weihnachten sind weitere Fahrten so weit ausgearbeitet worden, dass sie veröffentlicht werden können.

      Dies betrifft die schon angekündigte Nahverkehrsveranstaltung in Budapest als auch das neue noch nicht publikzierte Nachprogramm auf den Meterspurstrecken in der Hohen Tatra in der Slowakei. Dabei wird es möglich sein von dem einen in der nächste Programm mittels einer dreistündigen Bahnfahrt zu gelangen.

      Endlich sind auch die Preise für das Dampfprogramm in Oberitalien fixiert, so dass jetzt die Ausschreibung erfolgen kann.

      Zu den bereits ausgeschriebenen Fahrten ist anzumerken, dass weitere Bestellungen für die Fahrt am 26.1.19 ab Köln Richtung Siegerland und Westerwald hochwillkommen sind. Bei der Straßenbahnsonderfahrt am 27.1.19 in Düsseldorf ist dagegen jetzt bereits die Mindestteilnehmerzahl erreicht. Sollte das Interesse weiterhin so hoch bleiben, wäre es denkbar einen vierachsigen Beiwagen anzukuppeln und so weitere 35 Plätze zu generieren. Das wäre auch nur logisch, da auf der Linie D nach Duisburg Beiwageneinsatz eher die Regel war.

      Da die Hotels bereit sind ein paar Zimmer noch für uns bereitzuhalten, konnte der Anmeldeschluss für die Winterreise zum Matterhorn und zum Berninapass nochmals auf den 3. 1.19 verlängert werden. Die Durchführung der Veranstaltung ist gesicherrt.

      Details zu weiteren in Arbeit befindlichen Tagesfahrten werden wir erst im Januar veröffentlichen können, da weder die technische Durchführbar bislang bestätigt ist noch Preise vorliegen. Vorgesehen ist für den 23.2. eine Schienenbusfahrt ab Tübingen über die Schwäbische Alb, durchs Donautal in die Baar und ggf. mit einem Abstecher zur Trossinger Eisenbahn. Für den März planen wir eine Schienenbusfahrt zur Bentheimer Eisenbahn mit Befahrung der Stichbahnen und eine Straßenbahnfahrt im Rhein-Neckar-Raum. Relativ weit sind wir mit der Planung für eine Sonderfahrt am 6.4.19 mit der 218 499 ab Ulm nach Herbertingen, Pfullendorf, Bad Wurzach und Memmingen.

      Nähere Informationen und Buchungsmöglichkeiten zum Rahmenprogramm der Mitgliederversammlung der DGEG wird es bis Ende Januar geben. Vorab wird aber schon mal eine Buchungsplattform für Hotelübernachtungen in Passau geschaffen.

      Dieser Information sind im pdf-Format die Ausschreibungen für die Reisen nach Budapest / Hohe Tatra sowie Dampf in Oberitalien beigefügt. Ferner finden Sie eine Übersicht über alle bislang geplanten Fahrten des neuen Jahres und das Formblatt für Pauschalreisen gemäß BGB.

      DGEG Bahnreisen wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
    • Winfried Rauschkolb von DGEG Bahnreisen wrote:

      Lieber Eisenbahn- und Straßenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      am Wochenende 5.-7. April 2019 führen wir drei Fahrten im Raum Ulm durch. Wir beginnen am 5.4. mit einer abendlichen Fahrt über die Linie 1 der Ulmer Straßenbahn mit einem vierachsigen Großraumwagen der Maschinenfabrik Esslingen und einem zweiachsigen Beiwagen. Diese Kompositionen waren viele Jahre typisch für Ulm. Da die SWU diesen Zug als Bierbähnle vermarktet, sind auch die Getränke an diesem Abend im Reisepreis inbegriffen.

      Am 6.4.19 fahren wir mit der 218 499 von Ulm über Herbertingen - Aulendorf - Pfullendorf - Aulendorf - Roßberg - Bad Wurzach nach Memmingen und auf kurzem Weg wieder zurück nach Ulm. Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise ist bereits überschritten worden. Die Durchführung ist daher bereits jetzt gesichert,

      Am 7.4. führen wir zwei Sonderfahrten mit den meterspurigen Museumsbahnen der Schwäbischen Alb durch. Vormittags fahren wir von Amstetten nach Oppingen mit Diesellok und Wagen, nachmittags mit Dieseltriebwagen und Güterwagen von Neresheim zur Sägmühle. Die beiden Bahnen werden mittels eines historischen Reisebusses Mercedes O 321 H von 1967 verbunden.

      Weiter gibt es zu melden, dass für unsere Italienreise nur noch drei Teilnehmer fehlen um diese kostendeckend durchführen zu können.

      Das Vorprogramm zur Jahrestagung in Passau wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Hotelbuchungen für die Veranstaltung in Passau können ebenfalls kurzfristig erfolgen. Für das eigentliche Programm fehlen uns noch einige Preise.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH

      E1942_Ulm.pdf
      Files
      • E1942_Ulm.pdf

        (642.17 kB, downloaded 14 times, last: )
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
    • Winfried Rauschkolb von DGEG Bahnreisen wrote:

      Liebe Eisenbahnfreunde, liebe DGEG-Mitglieder,

      nunmehr ist auch die traditionelle Schienenbusreise durch Deutschland buchbar Diesmal führt die Veranstaltung ab Linz, Köln und Hagen nach Magdeburg und Stralsund sowie auf die Insel Rügen und Usedom. Bitte beachten Sie die anhängende Fahrtausschreibung.

      Weiter können wir Ihnen mitteilen, dass nur wenige Tage nach der Veröffentlichung unsere Reise nach England bereits 10 Teilnehmer gefunden hat und damit die Erreichung der Mindestteilnehmerzahl wohl nur noch Formsache ist.

      Weitere Gäste hätten wir gerne bei unseren Reisen in die Schweiz. Die Fahrt im August ist noch aufnahmefähig. Bei der Fahrt über Silvester 2019/20 ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht. Weitere Gäste sind willkommen.

      Derzeit sind wir in der Endfertigung der Reisen nach Tirol und nach Serbien. Vermutlich wird die Serbienreise früher buchbar als die Tirolreise. Bei der Tirolreise konnte jetzt eine Besichtigung der Brenner-Basistunnel-Baustelle verbindlich vereinbart werden. Auch wird es eine Besichtigung bei der Laaser Marmorbahn geben. Und Schienenarchäologie zu den Relikten der Südtiroler Privatbahnen wird es ebenfalls geben.

      Bei der Serbienreise ist nunmehr auch ein Abstecher nach Albanien vorgesehen, der aber keine Mitfahrt sondern eine Verfolgung von zwei oder drei Zügen per Bus beinhaltet. Auch warten Schienenbusse und Titos Zug auf Sie!

      Wenig Erfreuliches gibt es von der geplanten Schienenbusfahrt ab Tübingen zu berichten. Wegen Personalmangel kann diese Fahrt zumindest nicht an dem geplanten Termin stattfinden. Wir arbeiten an einem Ersatztermin oder Ersatzprogramm.

      Mit freundlichen Grüßen

      Winfried Rauschkolb

      DGEG Bahnreisen GmbH
      Files
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
      Werbung

      The post was edited 3 times, last by Safter ().