RLB-Team: Altmarkstrecke

  • RLB-Team: Altmarkstrecke

    Projektvorstellung Altmark

    Erst mal die Einleitung von Maik in unsere Forum,

    [...] Nach langer Überlegung und einiger Planung sind wir auf eine interessant Strecke gestoßen die zwar heute stillgelegt ist, aber ein Nachbau doch sehr lohnt. Wie es der Titel schon sagt sind wir in der Altmark gelandet und zwar in der tiefen DDR. Trotzdem versuchen wir alles so genau wie möglich nach zu bauen und verwenden kaum oder nur wenige Standardobjekte und keine Objekte aus andern Addons. [...}

    Dann folgen Aktuelle Bilder und das Forumbeitrag dazu von "Cabmaker251, Projektleiter Altmark)". Stand Weihnachten 2013.

    [...] Die Weihnachtszeit brachte Urlaub mit sich .. den ich ausgiebig genutzt habe .. die Altmark_Schiene hat viele Upgrades bekommen .. Fahrzeuge, Objekte und technische Überarbeitung (funktionierendes Signalsystem nach Vereinfachtem Nebenbahndienst) zwei kurze Foto-Safaris am Original-Schauplatz brachten auch neue Erkenntnisse über die weissen und dunklen Flecken im Edi .. also alles, was nich so wirklich hingehörte ausgebaut und ersetzt ..


    1. Einfahrt Bismark, rechts die Schrebergartenkolonie .. (die Beete erhalten noch nen Texturumbau)
    2. Ladestrasse mit den Anlagen der Brutmaschinenfabrik (die ist ganz neu) ..
    3. Einblick in eine der beiden Werkstrassen .. die Wagon-Drehscheibe wurde schon vor langer Zeit ausgebaut und der alte Schornstein hat sich tatsächlich geneigt ..
    4. mal im Winter probiert .. jo, Schnee haut hin ..
    5. das Kesselhaus mit der Fernwärmeleitung über den Gleisanlagen .. (heute stehen nur noch die 3 Betonpfeiler)
    6. Blick Richtung Kalbe .. rechts die Verladerampe der Zuchtvieh-Auktionshallen Bismark .. (leider muss ich bei den Auktionshallen noch ma ran - hab doch da tatsächlich was zu modernes hingestellt das es zu DDR Zeiten so noch nich gab .. daher kein Bild davon) ..
    7. Betonstrasse als Zufahrt zum Kraftfuttermischwerk ... "Maschendrahtzaun" soweit das Auge reicht ...
    8. das alte Kontor neben der Kohlenverteilerstation hat wahrlich schon bessere Zeiten erlebt .. wenn erst das Dach undicht ist .. hm .. steht ja inzwischen auch nicht mehr ..
    9. der Bahnübergang am anderen Ortsausgang .. rechts die sehr schöne Fassade der DIAMANT-Brauerei ..
    10. ja gut, die Vorderseite sieht etwas besser aus .. (hier als Rückbau 1970 - Original steht noch und ist vorbildlich saniert! - grosses Lob an den Eigentümer -)

    Fortsetzung im naechsten Beitrag...
    Images
    • 1.jpg

      392.6 kB, 1,500×844, viewed 4,511 times
    • 2.jpg

      395.63 kB, 1,500×844, viewed 1,141 times
    • 3.jpg

      398.53 kB, 1,500×844, viewed 873 times
    • 4.jpg

      392.05 kB, 1,500×844, viewed 875 times
    • 5.jpg

      374.27 kB, 1,500×844, viewed 881 times
    • 6.jpg

      388.01 kB, 1,500×844, viewed 1,256 times
    • 7.jpg

      379.22 kB, 1,500×844, viewed 881 times
    • 8.jpg

      404.54 kB, 1,500×844, viewed 878 times
    • 9.jpg

      391.76 kB, 1,500×844, viewed 1,248 times
    • 10.jpg

      403.07 kB, 1,500×844, viewed 930 times
    Werbung
  • [...]

    11. zur Herbstzeit .. die Getreidefelder sind abgeerntet und gepflügt .. alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Bismark sind in der "Skyline" zu erkennen .. von links: der Kolk (Naturfreibad), dann das Heizkraftwerk mit der grossenEsse, die Hochsilos des Kraftfutterwerkes, de Brauerei schönste Fassade, die beiden Schornsteine der Maschinenfabrik, die Marktkirche in Bildmitte und ganz rechts die goldene Laus (ehm. Wallfahrtskirche deren Turm erhalten geblieben ist)
    12.Blick von den Dächern der Maschinenfabrik über die Stadt Bismark ... Kuju habe ich wieder ausgebaut .. die Häuser hatten mir zu viel Schiefer drauf, sind zu "niedlich" und passen m.E. nich auf de Altmarkstrecke - zumal es nur deren 3 hat, die verwertbar sind .. ergo: bauen Wir es selbst .. DDR typische Wohn und Gewerbebauten sind im Planfeststellungsverfahren .. Baubeginn ? na klar .. die Liste ist zu lang zum zählen - da muss ich aufm 24" 2x scrollen .. alles LowPoly, da es ja Füllmaterial sein soll - aber mit guten Texturen .. und keine leeren Wiesen bitte - so soll es sein ..

    13. Baulücke ? nö .. Abrisslücke .. so bieten sich interessante Sichtachsen .. maroder Bausubstanz sei dank (in diesem Fall) ..
    14. Hauptstrasse .. eigentlich vom Gleis aus nicht wirklich zu sehen .. aber ich wollt ja Füllobjekte für die Freiräume zwischen den Strassenzügen.. und die Stellen dazwischen sind mit Hinterhöfen und Gewerbebetrieben "verfüllt" .. sehr Zeitintensiv war der Bau der Objekte .. das Platzieren im Edi geht eher schnell, weils über die "Children" Funktion ganze Strassen oder einzelne Blöcke mit Wohnhäusern und Hinterhöfen in einem Stück platziert ..ganz schick: mit Taste "J" nehmen alle Teile ihre korrekte Höhe im Boden ein .. der Keller hängt mit dran und dient bei Bodenneigungen zum Kaschieren, das es keine Löcher unter den Objekten gibt .. die FPS ? - ga gut, 2-3 fps gehts schon langsamer
    als auf ner Wiese .. aber es sind clever aufgeteilte Texturfolien (weniger als das EG Kalbe verschlingt) und 3D-Bau im Modulsystem .. die Kombinationsfähigkeit machts ..

    15. von dem Kulturhaus in Kalbe könnte ich leider nur die (noch) freie Rückseite ablichten .. solche Bauten entstanden in den 50er Jahren in der ganzen Republik und dienten wie der Name schon sagt: der Kultur .. also Saufen, Feiern, Kino gucken und so was alles - sicher auch der politisch verordneten Brigadeveranstaltungen - aber das erwähnte ich ja schon ..

    16.auch das ist ne Form von Kultur .. Einkaufskultur .. es gab zwar nix Besonderes, aber die Regale waren immer irgendwie voll .. wenn es auch immer ein und dasselbe Produkt war ..notfalls auch gleich aus der Transportkiste ..der Brunnen dient oft als Jugendtreff in der "Platte" .. die Fontänen sind aber nur zum 1.Mai in Betrieb .. man muss mit den Ressourcen sparsam sein .. (auch im RW .. sorry)

    17. ich tank ma eben meine nTrabi auf (na klar vorn im Motorraum) und dann fahr ich erst ma nach Hause ..oh ! Pneumant-Reifen gibts hier auch .. runderneuerte ..


    [...]


    MfG

    Rosenkill
    Images
    • 11.jpg

      362.17 kB, 1,500×844, viewed 760 times
    • 12.jpg

      384.26 kB, 1,500×844, viewed 664 times
    • 13.jpg

      366.95 kB, 1,500×844, viewed 676 times
    • 14.jpg

      359.17 kB, 1,500×844, viewed 652 times
    • 15.jpg

      390.88 kB, 1,500×844, viewed 641 times
    • 16.jpg

      381.48 kB, 1,500×844, viewed 730 times
    • 17.jpg

      403.85 kB, 1,500×844, viewed 712 times
  • Grandiose Bilder!
    Vermitteln ein unglaublich authentisches Flair, an dem sich jede andere Paywarestrecke eine fette Scheibe abschneiden kann.
    Man kann die Zweitakterabgase fast riechen und auch die Wintertexturen und Herbstobjekte sind wirklich sehr schön.

    Toll! Das sieht alles andere als künstlich aus und ich würde mir wünschen, dass man im Paywarebereich öfter eine solche Qualität bekäme.
    Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
  • Hui. Wirklich schön ausgestaltet. Da regt sich bei mir doch ein gewisses Interesse, obwohl ich auf DDR nicht so stehe.

    Ich sehe (von mir sehnlichst erwünschte) Gleissperren.... ob die wohl funktionieren....
    "Wenn ich erstmal Generalfeldmarschall bin, dann... werde ich dafür Sorgen, das alle Frauen im Militärdienst Miniröcke tragen!"

    -- Oberst Roy Mustang (Fullmetal Alchemist)
    Meine Zao: #1 #2
  • Prima, da macht es auch mal Spaß abzuschweifen, mal um ein Haus "rumzufliegen" einen Platz zu erkunden, in den Hinterhof einer Fabrik zu gucken, nicht dass man sich das überall leisten könnte bei größeren Strecken (Zeit Erbauer/Spieler und Performance). So stell ich mir das jedenfalls auch vor, es ist und bleibt ein "Stück" klassischer Modellbau, das geschickte inszenieren zusätzlich zu einer sehr detaillierten Gleisumfeldgestaltung (so 50 m). Beispiel, auf dem allerersten screen ganz oben habt ihr so ein tollen Verlauf des Feldweges rechts neben der Gleise, keine Ahnung wie ihr das gezaubert habt (Varlauf für zwei verschiedene Lofts? Wohl kaum sieht mir eher nach schönen Grundtexturen mit verschiednen Fahrspuren drauf aus). Also viel Spaß noch!
  • Schöne Aussichten auf eine schöne Strecke, habe mir die Arbeit auf der Seite vom RLB-Team schon öfters angesehen:thumbsup: .
    "Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." Karl Valentin

    Grüsse, der IIThanatosII
  • Das RLB Team ist von der Qualität her immer ganz oben mit dabei- :thumbup:
    alleine schon wegen der Loks, die mit der Strecke ausgeliefert werden, und nicht
    nur irgendwelche repaints mit anderer ZZA *dumm*
    Mit freundlichen Grüßen Ganderkeseeer

    Füllen - Fahren - Fliiiegen - RG1 BW Delmenhorst
    Werbung
  • Ganderkeseeer wrote:

    Das RLB Team ist von der Qualität her immer ganz oben mit dabei- :thumbup:
    alleine schon wegen der Loks, die mit der Strecke ausgeliefert werden, und nicht
    nur irgendwelche repaints mit anderer ZZA *dumm*


    Dann mache ich aus Gnatz schon am Ferkel eine ZZA mit Altenburg dran... *klatschen* :XD :lolx2:
  • Hallo Rosenkill,
    wirklich aller erste Sahne was ihr da baut :thumbsup:
    die Rübeland Bahn war schon im MSTS eine meiner absoluten Lieblingsstrecken. So schön mit der BR95.
    Kurz nach der Wende habe ich mir damals auch eine Fahrt von Elbingerode nach Blankenburg und zurück gegönnt.
    Hier freue ich mich schon auf eure neue Umsetzung der Strecke. 8o
    Mit freundlichen Grüßen
    Anselm
  • Rosenkill wrote:

    @HDX3B0017

    Ja, die Gleisperren funktionieren einwandfrei wenn auch keine Fahrzeuge dort entgleisen kann :rolleyes:

    kann man da nicht einfach ein unsichtbares gleis legen, auf dem die Fahrzeuge dann nach 1 m Entgleisen?
    Für Support und Moderationsanfragen nutzt bitte die "melden" Funktion oder das entsprechende Forum. Anfragen per PN, Chat, Brieftaube etc werden von mir nicht bearbeitet!
  • Nein, das geht nicht. Du kannst zwar eine Weiche verbauen, aber wie du ja sicher weißt, müssen beide Weichenschenkel aus derselben Track-Datei bestehen, was es unmöglich macht, einen Schenkel unsichtbar zu gestalten und muss außerdem über das Weichenherz hinausgehen. Mit nur 1 Meter Schenkellänge erhält man also stets eine fehlerhafte Weiche.

    Das Einzige, was mir noch einfällt wäre das In-das-Gleis-Einschwenken einer Kollisionsbox, simultan zur Gleissperre.
    Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
    Werbung
  • Einfach klasse! Ich drücke euch die Daumen, dass es klappt :) Viel Erfolg damit! Falls ihr meine Hilfe braucht, meldet euch einfach - ich würde auch gerne beisteuern. Polen gehörte schliesslich auch zum Ostblock ^^ Zwar gibt es fast keine Überreste des Sozialismus mehr ;) , das Land hat sich in den letzten 20 Jahren schnell entwickelt und geändert aber glaub mir, nur Ostdeutsche, Tschechien oder Polen können sich noch an das FLAIR der damaligen Zeiten gut erinnern *=)*

    Viele Grüße
    Paweł
  • Einen schönen guten Abend
    Da ich shr an der Strecke interessiert bin,(komme ja aus der Altmark,Nähe Osterburg) wollte ih mich schon bei RLB-Team selbst registrieren,was aber nicht geht weil der Registrierungsbutton auf eurer Seite Deaktiviert ist.
    Aber ich bin schon gespannt,weil ich wollte diese Strecke auch in Trainz nachbauen.
    Gruß
    Bernd *tuftuf*