Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

  • BOStrab vs EBO

    bernd_NdeM - - Allgemeines

    Post

    Ok, an die U-Bahn habe ich jetzt nicht gedacht. Da gibt es ein eigenes Kapitel in der BOStrab. Die deutschen U-Bahn-Betriebe fahren wohl alle nach BOStrab. Gruß Bernd

  • BOStrab vs EBO

    bernd_NdeM - - Allgemeines

    Post

    Hallo @Tunnelforce, habe ich etwas verpasst? Wo gibt es denn in Hamburg eine Straßenbahn? Die S-Bahn ist eine vollwertige Eisenbahn und fährt nach EBO. Gruß Bernd

  • BOStrab vs EBO

    bernd_NdeM - - Allgemeines

    Post

    Wie wäre es denn, einfach die BOStrab durchzuarbeiten?: gesetze-im-internet.de/strabbo_1987/BOStrab.pdf Muss ja im Rahmen der Ausbildung sowieso passieren. Im übrigen, BOStrab bedeutet in der Regel "Fahren auf Sicht" Gruß Bernd

  • Dann bin ich gespannt, durch Lewes führt u.a. die East Coastway line. Die wird aber sicher nicht in ihrer gesamten Länge umgesetzt. ECW könnte dazu auch passen. Das wäre durchaus eine interessante Strecke. Gruß Bernd

  • HV-Signale (SignalTeam)

    bernd_NdeM - - Objekte

    Post

    Hallo @Gurkonaut_2000, das ist auch erst einmal so richtig. Die Regelgeschwindigkeit betrug früher 120 km/h. Erst mit der Elektrifizierung kamen auch Strecken dazu, die auch für 130 oder 140 km/h zugelassen waren. Mir sind aber trotzdem nur ganz wenige Stellen bekannt, wo ich tatsächlich ein Zs3-Form benötige, dass mehr als 120 km/h angezeigt hat. Das war auf der nicht elektrifizierten Rollbahn so. Die war bereits für 140 km/h zugelassen. Da gabe es aber einige Geschwindigkeits-Einschränkungen a…

  • DB BR 151 Vr

    bernd_NdeM - - Allgemeines

    Post

    Die 151 kamen früher relativ regelmäßig vor Nahverkehrszügen zum Einsatz. Das habe ich selber im Ruhrgebiet erlebt: mal von Dortmund über Essen, Duisburg nach Düsseldorf. Der Lokführer machte sich einen Spaß draus und nutzte die gewaltige Anfahrzugkraft mit den vier Silberlingen aus. Man kam sich jedesmal vor wie in einem BMW mit Kavaliersstart an der Ampel. Jeder Halt wurde vor der Zeit erreicht, jedesmal mit einem schmunzelnden Lokführer, der sich die Situation auf dem Bahnsteig ansah. Bilder …

  • [TFS] DB BR 50

    bernd_NdeM - - Ankündigungen/Neuigkeiten

    Post

    Den Zentralverschluss gab es schon sehr lange bei der DB nicht mehr. Ich habe gerade diverse Fotos aus den 50er Jahren durchgesehen, gefunden habe ich keine einzige Lok. Die, die noch einen Zentralverschluss zeigen, stammen aus dem Ende der 40er Jahre. Gruß Bernd

  • [TFS] DB BR 50

    bernd_NdeM - - Ankündigungen/Neuigkeiten

    Post

    Silberne Kesselringe gab es, aber sehr selten. Wenn, dann ist mir das nur bekannt, wenn die Loks gerade aus dem Bw gekommen waren oder die Lok für eine Veranstaltung/Ausstellung hergerichtet worden war. Die dauerhaft zu putzen war aufwändig und damit teuer. Hier eine 50.40, von der man es nicht erwarten dürfte. War aber die Lok mit Ölfeuerung: km-1.de/assets/images/504011__Archiv_Michael_Meinhold.jpg Gruß Bernd

  • ...so, wieder ein kleines Gebäude dazu gekommen. Freiwillige Feuerwehr Untersteinbach. Jetzt muss ich doch bald an ein passendes Fahrzeug gehen. So ein Daimler Benz 408 zum Beispiel. Da kann man schon viel mit abdecken, Kohlenhändler, Feuerwehr, Post, DB-Stückgut usw.

  • So, der Überlauf ist auch an seinem Ort.... auf zum nächsten Gebäude.

  • Hallo @hansdampff, mit Blick auf die Gestaltung von Bahnhofsanlagen mag das stimmen. Aber wenn ich Streckengleise von Haupt- und Nebenbahnen habe, gibt es in der Regel ab 30 km/h bis 140 km/h in 10er Schritten alle Geschwindigkeitsbereiche. Für einige brauche ich dann die Links- und Rechtsweichen mit Stellantrieb. Der liegt manchmal rechts, manchmal aber auch links. Die Geschwindigkeit ist verantwortlich für die Kurvenüberhöhung und vor allem auch die Überhöhungsrampe, also die Länge, die ich br…

  • Oberpfalz, altes Haus in Untersteinbach, daneben liegt ein Wasserüberlauf (für ehemaligen Mühlenbetrieb) genau neben der Bahnstrecke (erst einmal als Blender-Modell)

  • Hallo Rudy, Du hast oben aber die trackrule für Links geschickt und nicht für Rechts! Außerdem die Frage, geht das Gleis an anderen Stellen? Der Fehler kann ja auch in der Gleis.bin liegen. Gruß Bernd

  • Oberpfalz, hier fehlt jetzt die BR50 mit ihrem Nahgüterzug

  • Darkness - dunkler Bildschirm

    bernd_NdeM - - Support-Forum

    Post

    El problema es, que aqui no hay muchos que tienen experiencias con rutas de españa. Me parece, que hay errores basicas, que quiere decir, las filas de "route-template". Has instalado todo, que esta escrito en el "manual"? Faltan files del tiempo (weather), de la textura del terreno y mas. La ruta es freeware? Parece que te falta una ruta, que esta el base para linares-ojanco. Tu estas hablando de la linea: Baeza - Arroyo del Ojanco? Attentamente Bernd

  • ..in der Oberpfalz gab es nicht nur ein- und zweigleisige Hauptstrecken, sondern auch Nebenbahnen... (alles noch kräftig WIP)

  • Sound von Dampfloks

    bernd_NdeM - - Support-Forum

    Post

    @BeastBR52, Du bist falsch unterwegs. Der Sound der Dampflok hängt von den Radumdrehungen ab, was die "Chufs" angeht, und dann natürlich ob 2 Zylinder Dampflok, 3 Zylinder Dampflok, 4 Zylinder Dampflok. Dann musst Du noch wissen, wie die Dampfzylinder auf einer Radumdrehung "versetzt" arbeiten. Und natürlich spielt auch die Radgröße (Durchmesser) eine Rolle, je kleiner desto schneller der Auspuffschlag. Gruß Bernd

  • Rodachtalbahn Plus 1.07

    bernd_NdeM - - Freeware Add-ons

    Post

    "Städte bauen gefällt mir garnicht", kommt mir irgenwie bekannt vor , weiter südlich in der Oberpfalz ist es nicht viel besser. Mach weiter so - ich meine natürlich mit dem Landschafts- und Streckenbau..

  • ...so, wieder ein bißchen Oberpfalz. die Gärtner haben dann bald den größten Teil des Naabtals geschafft... Außerdem nocheinmal: Rückblick in die Wendezeit, Ludmilla mit IR 2064 (nach Oberstorf!)

  • Oberpfalz - zur Nachwendezeit: Ludmilla mit Interregio - das waren noch Zeiten. biggrin.png Die Strecke spielt zwar etwa 1975 bis 1985. Aber auch um 1990 war an der Infrastruktur wenig verändert.