Modifizieren / Hinzufügen / Entfernen von TSW-Spieldateien

    • Hallo @binoo, ich glaube nicht, dass Du so nicht weiterkommst. Du musst Dich im Denken von der TS-Struktur lösen. Das Texturieren erfolgt in der UE4. Du musst verstehen, was die UE4 macht, wenn Du Objekte in der UE4 texturierst. Ich kenne es von anderen Programmen, dass es neben der reinen Grafikdatei noch andere - ich nenne es einmal Strukturdateien - Dateien mit wichtigen Informationen gibt. Ich vermute, wenn Du an der Grafik etwas änderst, müssen die damit verbundenen Dateien auch verändert werden. Möglich also, dass Du zum Beispiel ein Farbprofil mit berücksichtigen musst. Hast Du schon einmal versucht, die Objektdaten des Zuges in ein eigenes Projekt zu bringen?

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
    • Hallo @binoo, dann versuch erst einmal, wenn Du Dir das antun willst, ein Projekt anlegen mit der UE4, anschauen, welche Dateien entstehen. Dann ein einfaches Objekt exportieren, anschauen, welche datein entstehen. Das Objekt texturieren, anschauen, welche Dateien entstehen. Ich habe mir Moment leider keine Zeit, mich mit der UE4 zu befassen, das wird aber nicht so bleiben. Du musst lernen

      Viele Grüße
      Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
    • Ich komme nicht mehr ganz mit ^^

      @bernd_MdeM Es klingt ein bisschen so, als hättest du es geschaft, eine uassets-Datei zu entpacken und zu bearbeiten, vor allem wenn du schreibst

      bernd_NdeM schrieb:

      Du musst Dich im Denken von der TS-Struktur lösen. Das Texturieren erfolgt in der UE4.
      denkt man, du hättest das schonmal gemacht.

      Oder verstehe ich das falsch?
      Werbung
    • Hallo @colabombe, nee, habe ich nicht. Ich stochere auch nur im Nebel :D .
      Aber, ich habe einst Computertechnik gelernt und viele Jahre das Arbeiten mit Programmen unterrichtet. Für mich war immer der erste Schritt, neuen Nutzern zu vermitteln, wie ein Programm im Hintergrund funktioniert (damit der User mit dem Programm arbeitet und nicht das Programm mit dem User *lach* .
      Was ich jetzt so bisher von der UE4 mitbekommen habe, spricht einiges dafür, dass in der uasset-datei eine Reihe von Zusatzinformatione mitgeführt werden. Also muss ich über die UE4 gehen, wenn ich etwas bearbeiten will.
      Darum auch mein Hinweis: erst einmal ein 3d-Objekt (es kann ein ganz einfaches sein) in die UE4 exportieren, dieses Texturieren und schauen, was ich dann bekomme. Dann erkennt man, ob nicht zu der uasset-Datei noch ein bißchen mehr gehört, was ich eben sein könnte.
      Mir fehlt leider im Moment die Zeit, hier weiter zu forschen. Das wird aber in absehbarer Zeit passieren.

      Was ich bisher weiß, die UE4 hat einen Content Browser. In diesen kann ich eine uasset Datei laden und von hier aus exportieren. Dann müsste man über den gleichen Weg eigentlich die bearbeitete Datei auch wieder in den Content Browser importieren können.

      Was weiß ich noch? Beim Export nach TGA werden die Rot-Blau-Kanäle vertauscht @binoo kennt das schon. Also muss man das zurücktauschen, was wohl auch geht (bespielsweise im Grafik-Programm).

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000