[DTG] GP40-2 DLC

    • in Entwicklung
    • Die Wagen schauen auf jeden Fall ganz gut aus.
      Vielleicht sollten die sich aber erst mal um das Grundgerüst kümmern und nicht jetzt schon die ersten Add-Ons für die erste Strecke ankündigen...
      Vor Allem wenn man bedenkt, dass der GWR Release verschoben wurde. Dort hat man ja anscheinend Unterstützung gebraucht.
      Nichts bewegt Dich, wie eine Drehstromlok Dampfstromlok.
    • Naja, DTG muss eben auch etwas Geld verdienen. :)
      Ich denke mal, dass das alles parallel läuft. Sicherlich arbeitet ein großteil des Teams daran Fehler auszubügeln, gleichzeitig wird wohl aber ein weiteres Team an neuem Rollmaterial arbeiten. Ist ja auch kein Einmannbetrieb.
      Wenn ein Produkt verschoben wird ist das ja prinzipiell nicht schlechtes. Spiele werden ja immer komplexer, da wird es auch immer schwieriger überhaupt von vorne herein eine Prognose abzugeben, wann denn nun ein Produkt bereit ist veröffentlicht zu werden.

      Ich freu mich jedenfalls immer über mehr Abwechslung, und je vielseitiger der TSW wird, desto reizvoller wird er für mich. :rolleyes:
    • @Schwarzwaldbahner: sind nur grafische Bugs was man halt soweit auf den Screenshots sieht.

      -Es fehlt der Schnee auf allen drei Stufen. (Bei der SD-40/GP-38 fehlt er auf Stufe 2 seit der Beta im Dezember 2016).

      -Die Nummern am Leistungshebel und dyn. Bremse sind in den echten Loks beleuchtet, im TSW nicht.

      -Die Beleuchtung der Nadeln in den Instrumenten ist falsch hier besonders gut zu sehen am amp-meter. Die Weiße Nadel hebt sich kaum von schwarzen Hintergrund ab, das ist falsch da die Glühbirnen in den Instrumenten ringsrum oberhalb der Nadel sind und sie erleuchten sollte.

      Das sind nur die kleinen fehlerchen die mir jetzt auf den Screenshots so auffallen, die zu beheben wäre ein Klacks aber für DTG wohl irrelevant. Vor allem wäre es jetzt in der frühen Phase sinnvoll zu beseitigen bevor es dann wieder per Copy & Paste in alle DLCs geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Nickhawk ()

    • DTG kuemmert sich nur um Fehler die einem Kaufer zur Rueckgabe herausfordern, wie nicht drehende Raeder ... Das wird wohl schon von Konsumentenschutzgesaetze als Fehler angemerkt.
      Wenn da ein Drehgestell ganz verkehrtem eingebaut worden ist, ist kein Grund zum Rueckgaberecht, denn es dreht sich doch?
      Werbung
    • Macht denn ein DLC für die Strecke wirklich Sinn? Im Vergleich zur neuen GWR ist der Sandpatch doch ziemlich langweilig, weil man wirklich nur mit Güterzug vom einen Ende zum anderen fährt. Deshalb bin ich dort auch kaum gefahren. Das wird sich durch eine neue Lok und neue Güterwagen ja wohl auch nicht ändern? Oder denkt ihr, dass das mehr Abwechslung bietet, so das es sich lohnt, doch noch mal zu der Strecke zurück zu kehren.
      Da freue ich mich doch schon sehr auf DLCs für die GWR :)
    • Wird sicher den ein oder anderen geben der sich darüber freut. Und kann man dann ja später auf anderen Strecke nutzen. (Dingens hat das ja angedeutet das es möglich sein wird, bzw er hat keinen Anlass zu glauben das es nicht so ist)

      Ist wahrscheinlich auch eher eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Modellbauer damit die nicht da rum sitzen und nichts tun.
    • Lorenzo schrieb:

      Vielleicht sollten die sich aber erst mal um das Grundgerüst kümmern und nicht jetzt schon die ersten Add-Ons für die erste Strecke ankündigen...
      Bei DTG gibt es mehr als einen Mitarbeiter.

      Warum sollen die entsprechenden Mitarbeiter nicht schon an neuen Fahrzeugen/Strecken arbeiten? Ist ja nicht jeder für das Grundspiel/die Engine zuständig...
      99,9% kompetenter Bullshit und Provokation, seit 2012.
    • Ich glaube die US Loks sind von Drittanbieter wie RR-Mods oder vielleicht sogar von den suedamerikaner des DTM's gebaut worden.
      Es sieht in meinen Augen nach RR-Mods aus, denn auf ihre Webseiten gibt es schon laenger das UE4 Logo.
      DTM Modelle sich immer so flach texturiert, hier zeiget RR-Mods sich aus.

      Da wird kein Englaender mit beauftragt, US Rollmaterial.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Telefunken ()

    • Thoromir schrieb:

      Macht denn ein DLC für die Strecke wirklich Sinn? Im Vergleich zur neuen GWR ist der Sandpatch doch ziemlich langweilig, weil man wirklich nur mit Güterzug vom einen Ende zum anderen fährt.
      Ist halt die frage, was man persönlich lieber mag. Mir z.B. macht ein schwerer Güterzug deutlich mehr Spaß, als mit einem Triebwagen alle 2km am nächsten Bahnhof halten zu müssen und dafür ist die Sand Patch Route einfach besser geeignet.
      "Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen." (Hermann Hesse)
    • Jason schrieb:

      Warum sollen die entsprechenden Mitarbeiter nicht schon an neuen Fahrzeugen/Strecken arbeiten? Ist ja nicht jeder für das Grundspiel/die Engine zuständig...
      Das ist mir schon klar. Allerdings waren und sind die Fahrzeuge aus dem GWR auch nicht ausgereift.
      Ebenso viele Bugs findet man stets beim Rollmaterial aus dem CSX Teil.

      Wieso setzt man Mitarbeiter an neue Modelle, wenn die alten nicht einmal ausgereift sind? Da fehlte ja anscheinend Unterstützung. Sonst wären die Fahrzeuge zu Release ausgereift gewesen.
      Nichts bewegt Dich, wie eine Drehstromlok Dampfstromlok.
      Werbung
    • Masterpiece schrieb:

      Thoromir schrieb:

      Macht denn ein DLC für die Strecke wirklich Sinn? Im Vergleich zur neuen GWR ist der Sandpatch doch ziemlich langweilig, weil man wirklich nur mit Güterzug vom einen Ende zum anderen fährt.
      Ist halt die frage, was man persönlich lieber mag. Mir z.B. macht ein schwerer Güterzug deutlich mehr Spaß, als mit einem Triebwagen alle 2km am nächsten Bahnhof halten zu müssen und dafür ist die Sand Patch Route einfach besser geeignet.
      OK, da habe ich sicherlich nur meine Spielweise gesehen. Verstehe mich nicht falsch, ich will die Güterzugfans nicht herabsetzen. Ich sehe das so, korrigiere mich, wenn ich das falsch einschätze: Ein neuer Personenzug, bzw eine neue Personenzuglok bedeutet meist, das neue Aufgaben möglich sind. Würde es z.B. für die GWR Strekce als DLC den Heathrow Express geben, würde das bedeutet, das man andere Stationen anfährt, als vorher. Gut, das mag bei der Strecke etwas schwierig sein, wo der Heathrow Airport gar nicht dabei ist, aber vielleicht ist das die Brighton Strecke und der Gatwick Express ein besseres Beispiel. Mit dem Gatwick Express waren neue Aufgabenstellungen machbar. Ein neuer Güterzug dagegen bringt nur eine größere Vielfalt im Rollmaterial, aber keine neuen Aufgabenmöglichkeiten. Daher frage ich mich, ob so ein DLC für den Sandpatch überhaupt Sinn macht. Denn an meiner Aufgabe - Den Güterzug zu fahren und vom Streckenanfang zum Streckenende zu fahre - ändert sich ja nichts. Aber vielleicht bin ich da auch zu "spielblind" für.
    • Thoromir schrieb:

      Ein neuer Personenzug, bzw eine neue Personenzuglok bedeutet meist, [...] das man andere Stationen anfährt.
      Ich seh das auch so wie @Masterpiece.
      Andere Stationen anzufahren bedeutet letztlich kaum mehr, als ein anderer Namen auf dem Bahnhofsschild - was man kaum wahrnimmt.
      Irgendwelche Details im Gleisplan des Bahnhofs sind praktisch nicht relevant, da man ja nur "geradeaus" zum Bahnsteig und weiter fährt.