[vR] Konstanz-Villingen

    • erhältlich
    • Safter schrieb:

      Shamandalie schrieb:

      Ich frage mich sowieso was dieser Schwachfug soll dass man seine Bewertungen nachträglich ändern kann.
      Das ist zwingend Notwendig!

      Ansichtssache!
      Eine Bewertung gibt meine Meinung über den derzeitigen Stand einer Sache wieder.
      Wenn ich nicht zu meiner Meinung von vor [beliebiger Zeitraum einsetzen] stehen kann, weil der "böse böse Entwickler" nicht die Änderungen durchgeführt hat, die ICH will, sollte ich mir mal an den Kopf fassen..
      Mal ganz davon abgesehen dass mir persönlich jetzt sehr, sehr wenig Bewertungsmöglichkeiten bekannt sind, bei denen ich nachträglich meine Meinung anpassen kann.

      Gruß,
      S.
    • ...was ganz anderes : mir ist aufgefallen dass im Hafen von Konstanz der kleine Einfahrts- oder Leuchtturm abgebildet ist. Der Platz gegenüber mit der eindrucksvollen (und umstrittenen) Imperia ist leer. Meine Frage : gibt es da rechtliche Gründe dieses imposante Kunstwerk nicht mit abzubilden ?
    • Die Imperia, das olle Luder habe ich auch gleich als erstes vermisst.
      Ich könnte mir vorstellen, dass so etwas gar nicht so einfach umzusetzen ist. Das Ding lebt ja schließlich von seinen Details.

      Ansonsten ist die Diskussion schon ein wenig skurril.
      Niemand weiss, wo genau der Käufergeschmack liegt. Man kann da die eigenen Vorlieben nie verallgemeinern. Auf welcher Grundlage sollte das denn möglich sein?

      Trotz dem einen oder anderen Fehler finde ich die Strecke immer noch mit Abstand die beste für den TS.
      Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich der ganze Aufwand für das Team finanziell wirklich gerechnet hat. Wäre es so, würde mich das auf jeden Fall sehr freuen.

      Mein Lieblings-Abschnitt ist Singen-Immendingen. Das ist schon fast wie eine Führerstandmitfahrt. Einfahrt Engen und Durchfahrt oben bei Hattingen sind absolut top.
    • Der eine will Autos, der andere mehr Kraut, der andere wiederum mehr Imperias, der andere dann noch mehr Personen usw. usw.
      Wenn der RAM dann wieder überläuft, ziehen dann natürlich diese Personen wieder an einem Strang,um sich über diesen komischen Dump und über die schlechte Frame zu echauffieren *hilfe*

      Wenn man sich so ansieht , was andere Hersteller so abgezogen haben, dann bräuchte die Strecke selbst kein Update, wenn sie zu 50 Prozent rückgebaut werden würde *teetrink*

      Gruss Schmiddi
      :ugly: railomanie.de *teetrink*
      AbsolutesChaoz 20:29:59: seid ihr in echt eigentlich auch ständig so bescheuert oder is das nur für das "geil fühlen" im chat?
      Werbung
    • Wieso sollte man einen User das Recht absprechen, sich konstruktiv zu äußern? Wenn die Strecke fehlerhaft ist, ist es so. Oder gibt es damit ein Problem, nur weil es von vR ist?

      Mir persönlich gefällt die Strecke, auch wenn sie vielleicht nicht hundertprozentig perfekt ist. Ich habe viel Spaß damit und das ist die Hauptsache.

      Mit freundlichen Grüßen.
    • Sun_King_135 schrieb:

      sich konstruktiv zu äußern
      Wenn das hier mal einer machen würde, hätte auch keiner einen Ton gesagt :S .
      Das was hier größtenteils gemeldet wird, sind entweder Dinge, die ein Update überhaupt nicht notwendig machen oder solche, die einfach nur gemeldet werden, um bei hochwertigen Strecken wie dieser die Nadel im Heuhaufen gefunden zu haben.

      Komischerweise reißen hier auch jene Leute den Mund auf, die bei dem schrottreifen Ramsch von RSSLO & Co alles in den Himmel heben :S .
      Vergleiche ich die Fehler auf KoVi oder einer Mosel mit denen auf fast allen anderen Payware Strecken, dann kann man diese quasi alle komplett löschen und neu bauen..
    • Servus miteinand'!
      Mal ne Frage bzgl. einer theoretischen Erweiterung von K-V: Wäre es RAM-technisch überhaupt möglich z.B. die Strecke 4000 von Singen nach Schaffhausen dranzuhängen oder den Teil von Donaueschingen Richtung Titisee zu realisieren? Denke darüber nach wie man das Interesse an K-V steigern könnte. Vielleicht wäre es ja auch eine gute Idee einfach die bestehenden Abzweige und Anschlüsse ein wenig aufzubohren, um die Möglichkeiten der Strecke zu erhöhen? Was meint ihr, wie könnte K-V interessanter werden?
      *tuftuf*
    • Ich würde erstmal fragen was die Erbauer davon halten, nicht das deine Arbeit am Ende nur für dich alleine ist. Es soll zwar Entwickler geben denen das egal ist, aber in diesem Fall ist es sicherlich nicht so ;)

      Alleine den aufwendigen Gleisbau und die OL fortzuführen erfordert Profiarbeit, denn ich kann mir nicht vorstellen das man bei einem evtl. öffentlichen Update von diesem Niveau abweichen möchte.

      Was dein Vorhaben angeht, wenn du mit den beigelegten Assets auskommst ist einiges machbar, aber wie gesagt ich sehe die größte Schwierigkeit beim Gleisbau und auch bei der OL.
      Alle meine Repaints & Updates findet Ihr hier: Rail Designs -> !!! An all die Lesefaulen unter Euch, es gibt ab sofort keinen Support mehr für Dinge die klar in der Readme drin stehen !!!
      Werbung
    • Solang man keinen Zeitdruck hat, ist der Aufbau durchaus interessant mit den ganzen Möglichkeiten. Aber wehe die Zeit drückt und man muss hunderte Tragwerke aufbauen :) Dann geht der Spaß leider flöten, nur das Ergebnis, welches doch recht überzeugend ist, hält einen da am Leben.
    • class66 schrieb:

      Wäre es RAM-technisch überhaupt möglich
      Denke mal nicht, das da noch was gehen würde, da die Strecke ja jetzt schon an ihre Grenzen kommt, um einigermaßen vernünftige Szenarien zu erstellen. Und da muss man schon mit Einbußen arbeiten. Solange wir nicht mehr Ressourcenschonendes KI Material haben, ist das in meinen Augen sinnlos, da irgendwas zu erweitern, so schön es auch wäre. Aber Qualität hat nun mal seinen Preis. Und der heißt hier, genauso wie die Moselstrecke....RAM.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amisia ()

    • Neu

      Mal eine Frage zu den Grafikeinstellungen auf dieser Strecke.

      Schafft es jemand bei ordentlichem KI-Verkehr und dynamischer Beleuchtung die Grafik Details auf Stufe 3 oder sogar 4 (voll) zu verwenden?

      Bei mir schmiert der TS da zuverlässig ab. Entweder muss ich die Grafikdetails auf Stufe 2 zurücknehmen oder die dynamische Beleuchtung deaktivieren.
      Und auf leeren Strecken zu gondeln wäre ja auch witzlos.

      Am System liegts nicht. Das ist speichertechnischer Overkill für den TS.

      Hat jemand Ideen, wie man solche alten 32bit Anwendungen noch ein wenig mehr ausreizen kann?
    • Neu

      Kann ich absolut nicht nachvollziehen.
      Grafikeinstellungen, heißt Szeneriequali, Sichtweite sowie die Szeneriedichte sind immer auf Stufe 4. Bisher hatte ich damit bei keinen speicherintensiven Szenarien bspw. von AC (RE4703/4736, 2371), mir (IC2005/2006) oder auch von anderen Erstellern jegliche Absturzprobleme (Es sei denn, dass Szenario wurde mit zig RAM-fressenden Fahrzeugen zugeballert; dann hat es aber nichts mit der Strecke zu tun).
      Zwar kann es in Villingen, Singen und Konstanz teilweise grenzwertig werden, trotzdem sind Abstürze beim reinen Fahren bei mir doch ziemlich selten.
      Werbung
    • Neu

      Norman schrieb:


      Es sei denn, dass Szenario wurde mit zig RAM-fressenden Fahrzeugen zugeballert
      Die Frage wäre, wieviele das ungefähr sein dürfen.

      Ich fahre auf der vollen Strecke mit 15 bis 20 KI-Zügen, dazu noch einiges an losen Consists in den Bahnhöfen.

      Da wäre es interessant zu wissen, wie der TS das Rollmaterial verwaltet.
      Die Strecke wird ja kachelweise nachgeladen, aber was passiert mit den Zügen?
      Werden die bei Start komplett geladen oder macht das einen Unterschied wo die jeweils stehen?
      Wie sieht es bei Portalen aus? Werden die Züge sofort geladen oder erst beim Spawn?
    • Neu

      Rumstehende Zugverbände werden, egal wo sie stehen, komplett ins Ram geladen.
      Sich wiederholende Rollmaterialeinheiten werden nur einmal(plus Verwaltungsoverhead) ins Ram geladen, also z.B. exakt identische Waggons, die auf dieselbe Textur und dasselbe Mesh und denselben Sound zurückgreifen.
      Bei einem Repaint kommt natürlich die geänderte textur dazu.

      Wie das bei Portalen ist, die Zugverbände ausspucken sollen, weiß ich leider nicht.
      Portale, in denen Zugverbände verschwinden, machen hingegen Ram wieder frei, außer natürlich, identisches Rollmaterial ist noch anderswo zugegen.

      So zumindest meine Beobachtung.

      Man kann nicht pauschal sagen, dass Strecke xy 10 verschiedene Zugverbände verkraftet, weil jedes Addon einen anderen Ramverbrauch hat. Es hilft, den Taskmanager zu Rate zu ziehen.
      So benötigt beispielsweise nur ein einziger Kesselwagen aus dem DTG-Addon "Voith Gravita" ca. 500 MB an Ram, weil der Sound sehr großzügig dimensioniert ist. Das ist mehr, als ein kompletter Zugverband aus z.B. einer Expertline-vR-Lok plus vR-Waggons.

      Edit:

      Maschinenreiter schrieb:

      Die Strecke wird ja kachelweise nachgeladen,...
      Das stimmt nur bedingt und gilt nur für die Ausgestaltung. Die Gleisanlage plus Signalisierung befindet sich stets komplett im Ram.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Prelli ()