TSC Oberleitung

    • erhältlich
    • Ich hatte TSC wegen des fehlenden Handbuches schon einmal in seinem Forum angeschrieben. Dieser verwies dann auf seinen YT-Kanal und meinte das noch Videotutorials zur OL kommen sollten und diese auch leichter verständlich wären als eine Manual. Hier noch mal sein Post:

      goo.gl/C1bNqw (URL gekürzt da Forum-Name zensiert)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ubahnfan12 ()

    • Na ja, solche Videos sind sicher schon hilfreich, aber sie geben einem eben keinen Überblick, sondern erklären eine bestimmte Problemstellung. Ob z.B. H-Profilmasten überhaupt im Paket sind, kann ich ohne Durchsuchen nicht feststellen. Daher wäre eine reine Auflistung der Objekte mit minimaler Beschreibung schon nützlich. Davon abgesehen hätte eine schriftliche Anleitung den Vorteil, dass man darin nachschlagen kann, dass sie einmal heruntergeladen werden kann und dann offline nutzbar ist, dass man sie auch ausdrucken und komplett ohne Rechner/Tablet lesen kann, sich Notizen machen kann, etc. Wenn der Autor sich ein klein wenig Mühe gibt, gibt es eine brauchbare Struktur, ein Inhaltverzeichnis und evtl. noch ein Stichwortverzeichnis. Viel übersichtlicher als das Vor- und Zurückspulen in einem Video, um die eine Stelle finden, wo die eine Frage beantwortet wird, um die es einem gerade geht. Darum bevorzuge ich das deutlich gegenüber dem Format von Videotutorials. Die sind aus meiner persönlichen Sicht eher etwas für den Einstieg oder um die Lösung für eine ganz bestimmte Problemstellung zu zeigen.

      Aber gut, wenn es keine Anleitung gibt, muss ich wohl damit leben.
    • In anbetracht dessen, das die Maste aus diversen einzelteilen besteht,
      wäre eine solche Anleitung, wie bei den Schuster/Schienenbus Signalen eine Sinnvolle sache.

      Dort sind alle Einzelteile aufgeführt und erklärt, inkl Beschriftung im Editor.
      Der TS ist nicht spannend? Dieses Gefühl, nach einen 110 Minuten Szenario nicht zu wissen, ob man die letzten 1000m noch schafft.
      Werbung
    • Glaubt mir, so ein Überblick würde euch nicht wirklich helfen. Oberleitung aufbauen ist ein Akt der Selbstfindung :) Und nur weil man weis, welche Teile das Set beinhaltet, weis man noch lange nicht, wie man OL richtig aufbaut und das kann auch keine Anleitung erklären. Das ist immer situationsbedingt an Ort und Stelle zu handhaben. Man geht halt davon aus, dass das Set alles beinhaltet was man braucht. Wenn man sich mit OL beschäftigt hat und das muss man auch, dann weis man was welcher Mast ist und wo er benutzt wird und wo nicht. Eine entsprechende Anleitung würde wohl so 2000 Seiten dick sein. Wer soll die schreiben?
    • Hi, bei einer älteren Version war mal ein Handbuch bei. Ist nicht mehr ganz aktuell, mit der neuen Version sind ja noch viele Sachen dazugekommen, vielleicht hilft es ja weiter.

      Falls jemand von TSC etwas dagegen hat, schreibt mich einfach kurz an, dann nehme ich es wieder raus.

      Dirk
      Dateien
    • Das darf ruhig online bleiben.

      Aber wie Maik bereits schrieb, ist eine allgemeine Erklärung eines Oberleitungsaufbaus sehr sehr unübersichtlich und aufwendig. Da findet man auch keine große Übersichtlichkeit. Wir werden schauen, wie man da eine gute Lösung finden kann, aber das braucht sicherlich viel Zeit (größtes Problem) und auch Lust, zudem man auch noch andere Projekte am laufen hat.

      Die beste Variante ist einen Oberleitungsaufbau anzuschauen in Führerstandsmitfahrten, Fotos etc. und sich mit unserem System auseinanderzusetzen, dann bekommt man ein Gefühl dafür, was man wo braucht.
      PC Daten findet ihr auf meinem Profil.
      Hier findet ihr mein >Szenario-Thread + alle Szenarien< von mir | Gruß, ktz230 aka Christian
    • Danke @kstdija, das ist doch schon mal was!

      Zur Klarstellung: Es geht mir nicht darum, wie eine Oberleitung in der Realität aufgebaut ist, sondern bloß darum, was in dem Paket enthalten ist und wie man es verwendet. Dass Fahrdraht im Zickzack verläuft und abgespannt wird, sollte der Anwender schon wissen und sehe ich auch nicht als Ziel einer Anleitung für ein Oberleitungsset.

      Um mal auf eine konkrete Frage zu kommen: H-Profilmasten sind aktuell offenbar noch nicht drin, sind die geplant? Immerhin sind die durchaus verbreitet in Deutschland.
    • Neu

      Die Strecke habe ich nicht und es sollte ja schon zum TSC-Set passen.

      Ich habe am Wochenende ein wenig mit dem Set "gespielt". Ein paar Fragen zum Set bzw. zum Umgang damit hätte ich noch:
      • Was ist der Unterschied zwischen FDraht1 und FDraht2?
      • Wenn ich ein neues Objekt (Mast, Ausleger, etc.) einfüge, kann ich es mit TAB auf Gleismitte setzen. Geht das auch irgendwie mit vorhandenen Objekten, falls ich z.B. einen bereits gesetzten Mast einfach verschieben will?
      • Wenn ich einen Mast habe, der nicht im 3-Meter-Abstand zum Gleis steht, wäre es ganz hilfreich, alle ergänzenden Objekte wie Ausleger, Halterplatte, usw. direkt daran ausrichten zu können. Die Align-Funktion im Editor hat mir die Objekte dann immer verdreht. Gibt es eine andere Möglichkeit, außer die Mastkoordinaten plus ggf. -rotation mit Copy&Paste mühsam auf die daran anzubringenden Objekte zu übertragen, quasi einfach die lokalen Objektkoordinatensysteme aufeinander zu legen?
      • Gibt es im TS eigentlich nicht so etwas wie Attach-Punkte, um Objekte direkt passend aneinander zu hängen (ähnlich wie die Nodes hier beim Fahrdraht)?
      • Ich vermisse noch diese einfachen Seitenhalter für Nebengleise. Ich nehme an, dass es die nicht gibt, oder habe ich etwas übersehen?
      Insgesamt bin ich ganz gut zurechtgekommen, auch wenn es teilweise etwas mühsam ist, die Objekte rauszusuchen und zu platzieren. Ich bin allerdings auch ein TS-Noob, es mag also durchaus daran liegen. :)

      Welche Oberleitungssets mit einem ähnlichen Umfang gibt es denn eigentlich sonst noch für den TS?
      Werbung
    • Neu

      Danke für den Tipp! Das hilft schon ein wenig.

      Jetzt bin ich beim Thema Mastschalter angelangt:
      Muss ich die manuell zurechtschieben, oder gibt es einen Trick für die Platzierung?
      Und wie funktioniert hierbei die Verkabelung? Ich habe gesehen, dass es ein Kabel "HS" gibt und ein Hilfsobjekt. Es gibt auch ein "S"-Kabel, das sich an die Nodes ebenfalls anschließen lässt, aber deutlich dicker und vermutlich für Speiseleitungen gedacht ist? Wie verwende ich nun dieses HS-Kabel zusammen mit dem Hilfsobjekt? Was muss wie platziert werden, damit alles passt?
      Dazu finde ich leider weder Videos noch sonstige Hilfen.
    • Neu

      Hi,

      die Mastschalter werden mit tab auf Gleismitte gesetzt und müssen manuell je nach Wunsch gedreht und verschoben werden.

      Das S-Kabel ist das dickere und ist die Speiseleitung die verläuft von Mast zu Mast zwischen den Halterungen z.B. TSC-SL-2_V1_f_GM-9m (Halter je nach Masttyp, Masthöhe und Anzahl der Halterungen auswählen.

      Der TSC_HS_Seilhelfer muss manuell dorthin gesetzt werden, wo das HS-Kabel vom Mast am Ausleger enden soll. An den Mast kommt dann zusätzlich zum Speisedrahthalter noch z.B. dieses hier: TSC-HS1-GM9m-V1-1-auto_GBP . Dort gibt es einen Node, der mit einem S-Kabel mit dem Node des Speisedrahthalters verbunden wird und einen Node, der mit einem HS Draht mit dem Seilhelfer verbunden wird, der hat auch einen Node, sieht man manchmal schlecht, einfach in die Mitte klicken. Der Draht geht dann direkt bis zur Mitte des Kreuzes am Seilhelfer.

      Dirk

      Edit:

      Sehe gerade, habe bei der HS Leitung den falschen, dickeren Draht, zum Seilhelfer geführt, muss glaube ich der HS Draht hin.
      Bilder
      • HS Anschluss.PNG

        1,71 MB, 823×829, 49 mal angesehen
      • Speisedraht.PNG

        543,68 kB, 1.213×854, 34 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kstdija ()